News
Die Kickers kassierten eine 0:1-Heimniederlage gegen die TSG Backnang  (Fotos CTS-Sportfoto).

Die Kickers kassierten eine 0:1-Heimniederlage gegen die TSG Backnang (Fotos CTS-Sportfoto).

1.Mannschaft | 18.04.2019

0:1-Heimniederlage gegen Backnang

Freistoßhammer von Matej Maglica trifft die Kickers ins Herz

Michael Klauß und Antonio Belobrajdic in der Partie
Michael Klauß und Antonio Belobrajdic in der Partie

Die Stuttgarter Kickers verloren am 28. Spieltag der Oberliga Baden-Württemberg vor 3.700 Zuschauern durch den Treffer des Tages fünf Minuten vor Spielende von Matej Maglica mit 0:1 (0:0) gegen die TSG Backnang. Für die Blauen vergaben Lhadji Badiane und Valentino Stepčić beste Möglichkeiten und trafen nur das Aluminium. Trotz der Niederlage führen die Blauen die Tabelle nach zuvor dreizehn ungeschlagenen Partien weiterhin an.

Kickers-Cheftrainer Tobias Flitsch vertraute seiner siegreichen Elf vom vergangenen Wochenende und startete bei besten äußeren Bedingungen ohne Änderungen in den Fußballabend. Auf dem Rasen taten sich die Blauen zu Beginn äußerst schwer gegen die gut gestaffelte und kämpferisch überzeugende Etzwiesenelf. Und auch die erste nennenswerte Möglichkeit gehörte dann den Gästen - langer Ball aus der eigenen Hälfte zentral in den Lauf des Ex-Blauen Louis Wiesheu, aber Kickers-Keeper Ramon Castellucci war rechtzeitig zur Stelle und klärte weit vor seinem Strafraum die Situation (19.).

Nach einer guten halben Stunde waren die Kickers dann besser in der Partie. Stepčić mit dem langen Pass in den Lauf von Badiane, aber Maglica störte den Angreifer der Blauen noch entscheidend an der Strafraumgrenze (34.). Fünf Minuten vor der Pause dann die Doppelchance für die Blauen in Führung zu gegen. Ausgangspunkt war wieder die starke Vorarbeit über Stepčić und Badiane, die Hereingabe vom rechten Flügel verpasste Mijo Tunjic im Zentrum um Haaresbreite. Das Spielgerät landete beim heranstürmenden Johannes Ludmann, der aus acht Metern sofort abzog, aber Torhüter Marcel Knauss rettete mit einer Glanztat zur Ecke. Die anschließende Hereingabe von Stepčić köpfte Badiane an die Querlatte. So ging es torlos in die Halbzeitpause.

Mijo Tunjic im Duell mit Thomas Doser.
Mijo Tunjic im Duell mit Thomas Doser.

Mit Sebastian Schaller für Shkemb Miftari starteten die Blauen in den zweiten Spielabschnitt. Und der begann mit einem Paukenschlag. Indirekter Freistoß am linken Strafraumeck, Klauß tippte an und Stepčić knallte das Leder mit Wucht an die Querlatte des Gästetores. Danach wurde es hitzig und Schiedsrichter Roy Dingler verteilte nach einer Rangelei und Rudelbildung im Mittelfeld zwei Verwarnungen. Im Anschuss verflachte die Partie aber wieder zusehends und war zerfahren.

Aufregung dann in der 68. Spielminute. Schaller wurde im Strafraum klar von Michl Bauer am Standbein getroffen, Schiedsrichter Roy Dingler entschied aber auf Schwalbe und verwarnte unter gellendem Pfeifkonzert der Kickers-Fans den Offensivspieler der Blauen. Fünf Minuten später köpfte Schaller nach Vorlage von Ludmann das Leder links am Gehäuse der Gäste vorbei. Die Kickers drängten nun auf die Führung, aber auch Michael Klauß scheiterte mit seinem Schuss aus spitzem Winkel an Knauss im Tor (77.).
Als es dann schon nach einem torlosen Unentschieden auf der Waldau roch pfiff der Unparteiische nach einem Zweikampf zwischen Patrick Auracher und Loris Maier zum Freistoß für die Gäste. Mit seinem Wahnsinnshammer aus 22m zentrale Position erzielte Maglica den überraschenden 1:0-Führungstreffer für die TSG (85.). Die Kickers hatten dem in den Schlussminuten nichts mehr entgegenzusetzen und verloren nach dem Spielverlauf nicht zu glauben die Begegnung.

Kickers-Cheftrainer Tobias Flitsch nach der Partie: „Gratulation an Backnang für eine sehr gute läuferische und kämpferische Einstellung auf dem Platz. Zur Halbzeitpause war ich enttäuscht über unseren Auftritt. Uns war immer klar, dass genau solche Spiele die Entscheidenden sind um unser Ziel zu erreichen. Das haben wir die letzten Wochen sehr gut und stabil gemacht, zu Beginn gelang uns das überhaupt gar nicht. Wir haben fünfundzwanzig Minuten gebraucht bis wir es angenommen haben. Dann haben wir es besser gemacht und unsere Torchancen und zahlreiche Eckbälle heraus gespielt. Trotz allem war es schwierig gegen drei extrem große Innenverteidiger, die heute auch in vielen Situationen ein gutes Zweikampfverhalten gezeigt haben. Nach der Pause wollten wir mehr über die Außenpositionen ins Spiel kommen. Wir hatten dann drei, vier gute Aktionen nach vorne und zwei Lattentreffer. Ich kann in der zweiten Halbzeit keinen großen Vorwurf machen. Das ist dann Fußball. Wir bekommen dann einen blöden Freistoß, daraus kommt mal so ein Hammer raus, der dann Backnang belohnt und uns enttäuscht. Es wäre natürlich schön gewesen wenn wir vollends einen Durchmarsch machen, aber wenn wir die Tugenden wie in der zweiten Halbzeit wieder bringen haben wir gute Möglichkeiten.“

TSG-Trainer Evangelos Sbonias zeigte sich hocherfreut über den Auftritt seiner Mannschaft: „Wir haben ein sehr intensives Oberligaspiel gesehen. Meine Mannschaft ist gut ins Spiel gekommen und hat unseren Plan komplett durchgezogen. Klar braucht man in unserer Situation auch ein bisschen Glück die eine oder andere Situation zu überstehen. Mit dem Wahnsinnsfreistoß von Maglica ist uns dann der Lucky Punch gelungen. Wir sind überglücklich über das Ergebnis und die extrem wichtigen Punkte gegen den Abstieg“.

Am Ostermontag 22. April 2019 treten die Stuttgarter Kickers zum Nachholspiel vom 20. Spieltag der Oberligasaison beim 1. Göppinger SV an. Spielbeginn im Stadion an der Hohenstaufenstraße in Göppingen ist um 14.00 Uhr.
 

Torschütze Matej Maglica bejubelt seinen Treffer des Tages mit Mannschaftskollege Oguzhan Biyik
Torschütze Matej Maglica bejubelt seinen Treffer des Tages mit Mannschaftskollege Oguzhan Biyik

Es spielten:

SV Stuttgarter Kickers: Castellucci – Ludmann, Auracher, Niedermann, Klauß – Badiane, Kling (85. Soultani), Astray (62. Vochatzer), Miftari (46. Schaller) – Stepčić (79. Amachaibou), Tunjic
Ersatz: Gashi (ETW), Jäger, Blank, Landeka, Diakité
Trainer: Tobias Flitsch

TSG Backnang: Knauss – Bauer, Doser, Maglica – Leon Maier, Geldner, Biyik, Kienast (74. Dannhäußer) – Wiesheu (71. Weber) – Belobrajdic (80. Loris Maier), Marinic (89. Tichy)
Ersatz: Quattlender (ETW), Tolomeo, Lang, Schiffmann, Varallo
Trainer: Evangelos Sbonias

Tore: 0:1 Matej Maglica (85.)

Schiedsrichter:Roy Dingler, Assistenten: Marc Heiker, Moritz Kuhn
Gelbe Karten:  Niedermann, Astray, Kling, Schaller, Vochatzer, Tunjic - Kienast
Gelb-Rote Karten: -
Rote Karten: -

Zuschauer: 3.700 Fans im GAZi-Stadion auf der Waldau

Share
Diese Seite drucken