News
Martin Braun und Tobias Flitsch waren heute im Blitz-Interview.

Martin Braun und Tobias Flitsch waren heute im Blitz-Interview.

1.Mannschaft | 07.02.2019

FAZIT DER VORBEREITUNG VOR DEM LETZTEN TEST GEGEN NöTTINGEN

Zum Ende einer intensiven Vorbereitung steht am Wochenende das letzte Testspiel der Kickers an.

Nach dem gestrigen 3:0-Sieg im Testspiel gegen den SV Böblingen haben wir mit Kickers-Coach Tobias Flitsch und Sportdirektor Martin Braun im Blitz-Interview gesprochen.

Wie gut sind die beiden Neuzugänge bereits ins Team integriert?
Martin: Die beiden Jungs sind jetzt gut eine Woche bei uns und ich habe den Eindruck, dass sie sich sehr wohl fühlen. Bei llias Soultani ist es ja so, dass er seinen Lebensmittelpunkt in den Raum Nagold verlegt hat. Er wohnt dort mit seiner Lebenspartnerin, sodass die Integration diesbezüglich sehr einfach sein sollte. Pedro Astray wurde in eine Wohngemeinschaft von unseren Spielern aufgenommen, wo er die nächsten Wochen wohnen wird. Dies erleichtert seine Integration enorm, da ihn seine Mitspieler bei der Eingewöhnung sehr gut unterstützen und angenehme soziale Kontakte aufgebaut werden.

Welche Qualitäten bringen Ilias und Pedro mit ein?
Tobias: Mit unserem Neuzugang Ilias haben wir einen Spieler, der vor dem Tor sehr ruhig bliebt und dann dort auch die richtigen Entscheidungen trifft. Er kann uns sicher noch einige gute Momente in der Rückrunde bringen. Pedro ist ein sehr disziplinierter Spieler. Außerdem verfügt er über ein gutes Gefühl Bälle zu erobern. Auch hier bin ich davon überzeugt, dass er uns weiterbringen kann.

Wie fällt insgesamt Dein Resümee der Vorbereitung aus, an welchen Themen wurde explizit gearbeitet?
Tobias: Bis jetzt bin ich mit dem Verlauf der Vorbereitung zufrieden. Ein wirkliches Resümee kann ich aber erst Ende Februar geben. Jeder der mich kennt weiß auch, dass ich erst was dazu sagen kann, wenn wir das erste Pflichtspiel gespielt haben und wir sehen, wie sich die Vorbereitungen ausgewirkt haben. Aber bei den Testspielen konnten wir sehen, dass die Mannschaft bisher eine gute Vorbereitung absolviert hat. Leider war das gestrigen Spiel gegen Böblingen unterm Strich nicht so erfreulich. Am Ende haben wir zwei verletzte Spieler und eine Rote Karte erhalten.

Die Frage muss sein, wie hast Du die Rote Karte gestern gesehen?
Martin: Nach den beiden Verletzungen, welche durch sehr robustes Einsteigen des Gegners zu Stande kamen, war die Stimmung schon etwas angespannt. In einem Zweikampf zwischen Lukas Kling und seinem Gegenspieler kamen beide Spieler zu Fall und fielen aufeinander. Beim Aufstehen soll Lukas Kling seinen Gegenspieler mit dem Fuß getroffen haben, allerdings war das von unserer Seite nicht zu sehen. Übrigens hat auch der Schiedsrichter nichts gesehen, sondern wurde vom Linienrichter auf der anderen Seite darüber informiert. Wir haben uns nach dem Spiel die Szene auf Video mehrfach angeschaut, aus dieser Perspektive ist jedoch kein Vergehen zu erkennen. Wir warten nun ab wie der Verband entscheidet, um dann zu prüfen, ob wir darauf reagieren.

Kann schon etwas über die Verletzungen von Diakité und von Ahmeti gesagt werden?
Tobias: Bei Flo haben wir Glück und es sieht alles unauffällig aus. Er muss dennoch bis Sonntag pausieren. Ibra hat sich gestern bei dem Testspiel eine Außenbandruptur zugezogen und hat heute den Tag über weitere Untersuchungen. Daher kann ich dazu noch nichts Endgültiges sagen.

Wie ist momentan die Stimmung im Verein und Martin, freust Du Dich auch schon auf das erste Heimspiel?
Martin: Ich nehme eine konzentrierte, fokussierte Stimmung war. Alle arbeiten sehr akribisch, damit eine Weiterentwicklung in allen Bereichen möglich ist. Diese ist notwendig, um unsere Ziele zu erreichen. Wir wollen am Samstag in Nöttingen ein gutes Spiel machen, dort gewinnen, um dann mit Überzeugung und Entschlossenheit gegen Oberachern in das Heimspiel zu gehen.

 

Share
Diese Seite drucken