News
u12-junioren | 11.03.2017

Auftaktsieg beim FC Cannstatt

Die U12 der Stuttgarter Kickers gestaltet ihren Rückrundenauftakt siegreich, und bringt aus einem umkämpften Spiel drei Punkte mit nach Hause

Modus: Spieler 8+1, 2 x 30 Minuten Spielzeit

Kader: Kevin Cröni, Kadir Cetiner, Lennart Häßler, Din Redzic, David Zenner, Sami Dantzler, David Wölfle, Tom Eichhorn, Marko Mladenovic, David Stankovic, Jan-Carlo Simic, Mert Icmez, Rion Gashi

Vergangenen Samstag hatte das Warten für die U12 der Stuttgarter Kickers endlich ein Ende, denn mit dem Auswärtsspiel beim FC Stuttgart-Cannstatt begann für unsere Jungs nun der Ernst des Fussballerlebens in Form der WFV Bezirksstaffel wieder. Hatte man die Vorrunde in teils sehr überzeugender Art und Weise noch auf dem ersten Platz beendet, war man sich aufgrund der nicht so richtig rund verlaufenen Vorbereitung unsicher, welchen Ausgang das Spiel so nehmen würde. Dennoch hiess es auch dieses Mal natürlich wieder: Bange machen gilt nicht! Das Wetter spielte auf jeden Fall schon einmal mit, und so lieferte trockenes und sonniges Vorfrühlingswetter eine stimmungsvolle Kulisse für die folgenden 60 Minuten Fussball in Stuttgarts höchster Liga im D-Jugendfussball.

Schon früh zeigte sich, dass die Heimmannschaft aus Cannstatt sich ebenfalls einiges für die Partie vorgenommen hatte, und keineswegs gewillt war, sich kampflos zu ergeben. Von der Grundordnung defensiv eingestellt machte der Gegner die Räume eng, und blieb zudem mit Kontern immer latent gefährlich, sodass unser Team gut daran tat, die eigenen Reihen nicht zu sehr zu öffnen. So bot sich den Zuschauern ein intensives, aber immer fair geführtes Spiel, mit dem der souverän pfeifende Schiedsrichter keine Schwierigkeiten hatte. Während sich unser Team zumindest im ersten Spielabschnitt noch schwer damit tat, zwingende Chancen herauszuarbeiten, fiel unser Führungstreffer dann doch auf spektakuläre Art und Weise: Gegen die schöne Direktabnahme in den Torwinkel hatte der Torspieler der Gastgeber keine Abwehrmöglichkeit. Bei diesem knappen 1:0 Vorsprung blieb es dann bis zur Halbzeit, auch da sich unser Team aufgrund von teils unsauber gespielten Pässen selbst das Leben schwer machte, und es so versäumte, den Vorsprung auszubauen.

Im zweiten Spielabschnitt änderte sich zunächst einmal nichts am Gesamteindruck. Der Gegner stand tief und spielte nach Zweikampfgewinn schnell nach vorne, und unserem Team fiel zunächst nicht viel ein, um den vorentscheidenden Treffer zum 2:0 zu erzielen. Irgendwann war es dann aber doch so weit und der Torhüter der Cannstatter musste den Ball aus seinem Netz fischen. Die Folge war nun nachlassender Kampfgeist bei den Hausherren, was unser Team mit einer seinerseitigen Tempoverschärfung zu einer grösseren Anzahl guter Tormöglichkeiten nutzen konnte. In dieser besten Phase des gesamten Spiels hätten noch ein paar Tore mehr erzielt werden können, was aber leider nicht gelang. So wurde es am Ende noch einmal unnötig spannend, denn die Cannstatter konnten einen ihrer Freistösse kurz vor dem Ende ausnutzen und per Nachschuss den Anschlusstreffer erzielen. Als Folge gab es noch einmal eine hektische Schlussphase, die unser Team aber konzentriert überstehen konnte, und sich so mit dem Abpfiff über die ersten drei Punkte auf der Habenseite freuen konnte.

Gerade spielerisch war der Gesamtauftritt sicher noch nicht das Gelbe vom Ei, doch stimmte der Einsatz und die Einstellung, weshalb unter dem Strich der Sieg verdientermassen nach Degerloch ging. Weiter geht es in der Bezirksstaffel nächsten Samstag mit der Heimpartie gegen die SG Untertürkheim. Packen wirs an !

Share
Diese Seite drucken