News
u14-junioren | 02.12.2018

Dritter Platz in Waiblingen

Nach einer souveränen Vorrunde verliert die U14 der Stuttgarter Kickers das Halbfinale unglücklich im Neunmeterschiessen und belegt am Ende den dritten Platz.

Modus: Spieler 4+1, 1 x 10 Minuten Spielzeit

Kader: Elias Keller, Anton Bäuerle, Din Redzic, Mario Borac, Tom Eichhorn, Almir Krasniq, Philipp Biermann, Moritz Kempf, Karlo Kuranyi

In der Vorrunde gab es am frühen Sonntagvormittag vier ungefährdete Siege gegen Pfullingen, Waiblingen 2, Berglen und Löchgau. Bei den 25:2 Toren durften sich alle 8 Feldspieler in die Torschützenliste eintragen.

Nach diesem überzeugenden Auftritt traf man dann im Halbfinale auf den Gruppenzweiten der Parallelgruppe, den Gastgeber vom FSV Waiblingen. Die jungen Blauen spielten wieder komplett feldüberlegen, ließen einige Chancen aber leider ungenutzt. Ein Ballverlust in der Vorwärtsbewegung führte dann zu einem Konter für den Gegner, der zunächst noch mit einer Glanzparade pariert, im Nachschuß aber verwandelt werden konnte. Mehr als der hochverdiente Ausgleich zum 1:1 gelang der U14 des SVK dann leider in der Folge nicht mehr. In der Verlängerung des 9-Meterschießens hatte der Gastgeber die besseren Nerven und zog glücklich ins Finale ein.

Unsere Jungs überrannten direkt in Anschluß im kleinen Finale dann Löchgau und holten sich mit einem ungefährdeten 3:1 Sieg den 3. Platz. Man hatte sich eigentlich im Vorfeld schon auf ein mögliches Finale gegen die sehr spielstarke Truppe vom SV Zimmern gefreut. Die holten sich im Finale den verdienten Turniersieg in der Verlängerung mit einem 4:2 gegen Waiblingen.

Ungeschlagen mit 29:4 Toren und trotzdem nur Platz drei. Die Jungs und auch die zahlreichen mitgereisten Eltern hatten auf jeden Fall ihren Spaß.

Share
Diese Seite drucken