News
u14-junioren | 13.01.2019

Zweiter Platz in Wieseck

Beim stark besetzten Hallenturnier in Wieseck steigert sich die U14 der Stuttgarter Kickers nach schwachem Auftakt immens und stösst schlussendlich verdient bis ins Finale vor.

Modus: Spieler 4+1, 1 x 10 Minuten Spielzeit

Kader: Elias Keller, Anton Bäuerle, Brooklyn Schwarz, Tom Eichhorn, Marko Mladenovic, Almir Krasniq, Nico Freitag, Moritz Kempf, Karlo Kuranyi

Im dem gut besetzten Turmier in Wieseck bei Gießen erwischte das Team um Trainer Julian Wöhr keinen guten Start. Gegen den SV Sandhausen gerieten die Jungs nach einem unglücklichen Rückpass in Rückstand, steckten dies aber gut weg und konnten durch einen Doppelpack sogar die 2:1 Führung beanspruchen. Ein Gewaltsschuss des Sandhausener Torhüters, der an der Bande abprallte, konnte dann vom Gegner in der letzten Sekunde zum 2:2 verwandelt werden.

Offensichtlich saß die Enttäuschung durch den späten Ausgleich des vorherigen Spiels tief, denn gegen Viktoria Aschaffenburg gab es nichts zu holen. So verloren die Kickers klar und verdient mit 0:3.

Mit Eintracht Frankfurt wartete nun der Turnierfavorit als nächster Gegner. Das Spiel gestaltete sich zunächst auf Augenhöhe, bis die Eintracht ihre erste Möglichkeit nutzte und eiskalt zum 0:1 vollstreckte. Die Kickers erarbeiteten sich zwei Großchancen, die sie leider nicht verwandeln konnten und blieben weiter offensiv. Die starken Frankfurter konterten aber perfekt und schlossen zum 2:0 Endstand ab. Nach der ernüchternde Zwischenbilanz mit einem Punkt aus drei Spielen rechneten einige Eltern schon damit, rechtzeitig zum Tatort zu Hause zu sein.

Doch da hatten sie die Rechnung ohne die Jungs gemacht. Die starteten gegen Hessen Kassel mit einer frühen Führung durch einen weiten Abwurf unseres Torhüters und einer cleveren Direktabnahme zum 1:0. Kassel konnte zwar durch einen Freistoß ausgleichen, doch die Kickers arbeiteten weiter konsequent und konnten mit 3:1 ihr erstes Spiel gewinnen.

Der Sieg setzte Kräfte frei und mit neuem Selbstvertrauen konnte der bis dahin gut aufspielende Wuppertaler SV dominiert und verdient mit 5:0 besiegt werden. Die Zuschauer rieben sich die Augen, denn plötzlich war der zweite Tabellenplatz in der Gruppe wieder greifbar.

Dazu musste der bis dahin Gruppenzweite Rot-Weiß Erfurt mit mindestens zwei Toren Unterschied besiegt werden. Die Kickers gingen hochkonzentriert und engagiert zu Werke, setzten genau diesen Plan in die Tat um und gewannen hochverdient mit 2:0.

Im Viertelfinale ging es gegen den Gastgeber aus Wieseck. Nach früher Führung geriet unsere Mannschaft unter Druck, dem sie aber standhielt und sogar noch zum 2:0 Endsatnd erhöhen konnte.

Der aus der Gruppenphase bekannte SV Wuppertal war der Halbfinalgegner und konnte wie schon in der Vorrunde klar dominiert werden. Mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg zogen die Stuttgarter Kickers ins Finale ein.

Wenig überraschend wartete dort der Bundesligist Eintracht Frankfurt. Den Kickers war anzumerken, dass sie den Fight aufnehmen wollten und kämpften tapfer gegen die Frankfurter. Letztlich setzte sich aber die spielerische Klasse der Hessen durch und so ging der Turniersieg verdient in die Mainmetropole.

Unser Marko wurde noch zum "kreativsten Spieler" gewählt und so ging ein fast perfekter Turniertag zu Ende. Klasse Leistung, Jungs!

Share
Diese Seite drucken