News
u15-junioren | 13.05.2018

U15 - 1:1 beim Karlsruher SC

Am letzten Spieltag der Regionalliga Saison trennte sich die U15 mit einem 1:1 unentschieden vom KSC. In der Abschlusstabelle steht die U15 auf einem sicheren 9. Tabellenplatz.

Am letzten Spieltag der Regionalliga Süd Saison 2017/18 gastierte die U15 beim Karlsruher SC. Die U15 wollte ihre positiven Spielergebnisse der letzten Wochen fortsetzen und punkten. In der ersten Spielhälfte kam die U15 nach den ersten Anfangsminuten immer besser ins Spiel und hatte dadurch auch Zugriff auf das Spiel. Immer wieder wurden Angriffe in Richtung KSC Tor gestartet und Torchancen waren der Lohn dafür. In der 26. Minute öffnete Ardit Sadiku mit einem langen Ball auf Dzanan Mehicevic den Raum, dieser konnte sich im Strafraum behaupten und quer auf den mitgelaufenen Eren Taha Akgeyik passen, der zur verdienten 1:0 Führung vollenden konnte. Mit dieser Führung im Rücken wurden die Angriffe der U15 immer sicherer, einzig der zweite Treffer fehlte. In der zweiten Hälfte dann ein verändertes Bild, der KSC drängte die U15 in die eigene Hälfte und die U15 spielte nicht mehr so konzentriert wie in Halbzeit eins. Immer wieder gab es gefährliche Torabschlüsse vom KSC, so dass der Ausgleichstreffer "in der Luft lag". Dieser fiel in der 52. Minute durch einen Handelfmeter. Mit diesem Unentschieden waren wohl beide Mannschaften zufrieden, denn bis zum Abpfiff passierte nicht mehr viel auf dem Spielfeld. Die U15 hatte in Halbzeit zwei nur eine hochkarätige Torchance, so dass mit dem unterschiedlichen Spielverlauf der beiden Hälften, das Spiel mit einem gerechten 1:1 endete. Die U15 belegt in der Abschlusstabelle den 9. Tabellenplatz in der höchsten deutschen Liga in diesem Altersbereich.

Die U15 bedankt sich bei allen die die Mannschaft in dieser Saison unterstützt haben und wünscht allen eine schöne Sommerzeit und freut sich auf ein Wiedersehen in der kommenden Saison.

Es spielten:

Luis Rohn - Noah Kuppinger (70.+1 Min. Lars Nam-Anh Ly), Arjan Hetemi, Simon Heim, Leon Turhal (47. Min. Filip Avramovic) - Christos Sanozidis, Ardit Sadiku, Oguzhan Kececi, Nuno Oliveira-Fernandes (61. Min. Felix Widmann) - Dzanan Mehicevic, Eren Taha Akgeyik (70. Min. David Feichtenbeiner) - (Nico Trabaldi, Nick Preuss, Leo Milutinovic)

Share
Diese Seite drucken