News
Die U19 der Stuttgarter Kickers schlug am Nachmittag die Gäste aus Freiberg deutlich mit 9:1 (5:0).

Die U19 der Stuttgarter Kickers schlug am Nachmittag die Gäste aus Freiberg deutlich mit 9:1 (5:0).

u19-junioren | 04.03.2018

Kickers-U19 deklassiert Freiberg

9:1-Heimsieg gegen Verfolger SGV Freiberg Fußball

Ali Ferati traf heute doppelt.
Ali Ferati traf heute doppelt.

Eine mehr als deutliche Angelegenheit war das Spitzenspiel der EnBW-Oberliga der A-Junioren zwischen dem Tabellenersten aus Degerloch und dem Tabellenzweiten SGV Freiberg Fußball. Auf dem Kunstrasenplatz im ADM-Sportpark zeigten die Hausherren von Beginn an, dass es am heutigen 14. Spieltag nur einen Sieger geben kann. Ali Ferati eröffnete mit seinem wunderschönen direkt verwandelten Freistoß zum 1:0 den Torreigen (8.). Die Blauen vergaben zunächst weitere Chancen: eine Flanke von Kleinhansl nahm Baris Erdogan volley und traf ins lange Ecke, aber er stand wohl knapp im Abseits (15.). Leon Rasic wurde 120 Sekunden später steil geschickt, scheiterte jedoch an der Fußabwehr des SGV-Keepers Philip Matz. Als in der 23. Minute Florian Kleinhansl im Laufduell von Lekeune Sokeng gefoult wurde, gab es folgerichtig Strafstoß, den Ferati sicher zum 2:0 vollstreckte (24.). Den ersten Warnschuss der Gäste gab Simon Klostermann ab, aber Kickers-Schlussmann Robin Hermann parierte seinen Schuss stark zur Ecke. Die Tore fielen auf der gegenüberliegende Seite: Erman Kilic bediente quer an der Strafraumgrenze Leon Rasic, der sehenswert per Volleyschuss zum 3:0 traf (29.). Eren Aygün erlief sich gegen den herauseilenden Keeper Matz den Ball und spielte uneigennützig auf den zentral vor dem verwaisten Tor stehenden Rasic, der dann wenig Mühe hatte, auf 4:0 zu erhöhen (31.). Rasic hätte beinahe seinen Hattrick erzielt, als er im Laufduell seinen Gegenspieler abschüttelte, jedoch erneut an der Fußabwehr von Matz scheiterte (33.). Doch noch vor der Pause erhöhten die Kickers auf 5:0, als Erman Kilic mit einem tollen Schuss vom Elfmeterpunkt aus traf (36.).

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Kickers das bessere Team, als Gästetrainer Jan Mayer mit einem Doppelwechsel noch versuchte, neue Akzente zu setzen. Als die Gastgeber erst noch weitere Möglichkeiten liegen ließen, machte es Erman Kilic klasse, als er per Lupfer zum 6:0 traf (55.). Der in der Pause eingewechselte Freiberger Robin Münst erzielte in der 58. Minute schließlich den Ehrentreffer, als er mit seinem Freistoß von der Strafraumkante ins Torwarteck zum 1:6 traf. Freibergs Willibroad Gumuh köpfte nur kurz danach einen Flankenball knapp neben den Pfosten, doch danach hatten die Kickers wieder alles im Griff und schraubten das Ergebnis weiter konsequent in die Höhe: nach einer tollen Kombination schloss Auron Selimi zum 7:1 ab (67.), beim Freistoßtreffer vom Strafraumeck von Florian Kleinhansl sah SGV-Torwart Matz nicht gut aus und ließ den Ball zum 8:1 in die Maschen durch (80.). Den Schlusspunkt köpfte Kelecti Nkem, als eine freistehend zum 9:1-Endtand nach einer Ecke einköpfen durfte.

„Die Mannschaft darf völlig zurecht das heutige Ergebnis genießen“, freut sich Trainer Mischa Leibfarth, „es war wichtig, dass wir positiv in die Rückrunde starten. Das Team hat vor allem in der ersten Halbzeit die Trainingsschwerpunkte sehr gut auf den Platz gebracht. Wir haben gemeinschaftlich für den Erfolg gearbeitet, das muss auch das Ziel für die nächsten Wochen sein.“

Es spielten:

SV Stuttgarter Kickers: Hermann – Udoh (55. Nkem), E. Selimi, Karastergios, Kleinhansl - Ferati, Aygün - Erdogan (55. Spindler), A. Selimi, Kilic (78. Cetinkaya) - Rasic (81. Dias Matos) – Trainer: Mischa Leibfarth

SGV Freiberg Fußball: Matz – Zogaj, Lekeune Sokeng, Ziegler, Polauke – Kowalski, Tuksar, Gumuh, Milenkovic – Kunze, Klostermann – Trainer: Jan Mayer

Tore:
1:0 Ali Ferati (8.)
2:0 Ali Ferati (24., Foulelfmeter)
3:0 Leon Rasic (29.)
4:0 Leon Rasic (31.)
5:0 Erman Kilic (36.)
6:0 Erman Kilic (55.)
6:1 Robin Münst (58.)
7:1 Auron Selimi
8:1 Florian Kleinhansl (80.)
9:1 Kelecti Nkem (89.)

Share
Diese Seite drucken