News
u19-junioren | 11.09.2017

U19 – Vier Spiele, vier Siege

Auch das zweite Heimspiel der Saison gewinnt die U19 gegen den Freiburger FC. Durch den 5:0-Erfolg bleibt die U19 weiterhin in der Erfolgsspur und baut die Siegesserie weiter aus. Die Anstoßzeit für das kommende Heimspiel der U19 gegen den VfR Aalen am Samstag, 16.09.2017, wurde vorverlegt. Anpfiff der Partie ist bereits 12.00 Uhr.

Eren Aygün - zweifacher Torschütze
Eren Aygün - zweifacher Torschütze

Am 4. Spieltag der EnBW-Oberliga gastierte der Aufsteiger aus Freiburg auf der Waldau. Dabei zählen die jungen Breisgauer zu einer der spielstärksten Teams der Liga, und die rund 125 Zuschauer konnten ein attraktives Fußballspiel erwarten.

So wurde bereits in der Anfangsphase deutlich, dass beide Teams spielerische Lösungsmöglichkeiten suchten. Durch die Torchancen auf beiden Seiten war die Partie sehr ausgeglichen. Erst als die jungen Blauen den Gegner früher im Spielaufbau störten und diesen immer wieder zu langen Bällen zwangen, konnten die Kickers das Spielgeschehen mehr kontrollieren und erarbeiteten sich ein Chancenplus.

In der 37. Spielminute fiel dann auch der erste Treffer zur 1:0 Führung. Nach einem langen Abstoß der Freiburger war es zunächst Ali Ferati, welcher im Zentrum das Kopfballduell gegen zwei Gegenspieler gewinnen konnte und den direkten Gegenangriff einleitete. Jonas Meiser verlängerte ebenso per Kopf direkt in den Lauf von Erman Kilic. Dieser spielte im richtigen Moment auf den gut positionierten Leon Rasic, der seinen siebten Saisontreffer perfekt machte.

Kurz vor der Halbzeit dann ein Pfiff des gut leitenden Schiedsrichter aufgrund eines Handspieles im Strafraum. Beim Versuch von Rasic, dem mitgelaufenen Meiser quer zuspielen, sprang der Ball dem Freiburger Innenverteidiger an die ausgestreckte Hand. Den fälligen Strafstoß verwandelte Jonas Meiser sicher zur 2:0-Pausenführung für die Kickers (44.).

Für die zweite Halbzeit galt es dann, den Schwung aus der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit mitzunehmen und somit die Kontrolle über den Ball und Gegner bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. Dies gelang dem Kickers-Nachwuchs in diesem Spiel auch besser  als eine Woche zuvor.
Die Vorentscheidung in dieser Partie fiel dann in der 55. Spielminute. Infolge eines Eckballes war es Eren Aygün, der die Blauen zur 3:0-Führung köpfte.

Kurze Zeit später machte der eingewechselte Baris Erdogan dann alles klar. Dem Treffer ging ein Zuspiel von Meiser auf Ferati voraus, welcher auf den Torschützen ablegte und dieser aus knappen 14 Metern ins lange Eck abschloss (61.).
Den Schlusspunkt der Partie setzte dann wiederum Eren Aygün. Den abgewehrten Torschuss von Erdogan musste er nur noch über die Linie drücken. Mit seinem zweiten Treffer kurz vor Schluss, sorgte er somit für den 5:0-Endstand (88.).

Am kommenden Samstag, 16.09.2017, Anpfiff bereits um 12.00 Uhr, gilt es nun, den Schwung und das erarbeitete Selbstvertrauen in das Spitzenspiel gegen den VFR Aalen mitzunehmen.
Die U19 des Drittligisten ist nach anfänglichen Startschwierigkeiten, nun auch voll in der Liga angekommen. Ihr Heimspiel am vierten Spieltag konnten sie mit einem deutlichen 4:1 Erfolg gegen die SGV Freiberg für sich entschieden.

 

So spielten sie

SV Stuttgarter Kickers: Hermann - Cetinkaya, Udoh, E. Selimi, Kleinhansl - Aygün, Ferati (64. Crnkic), Meiser (64. Spindler) - Kilic (58. Erdogan), Rasic (61. Dittrich), A.Selimi

Freiburger FC: Weizel, Riede, Ruberto, Mourad, Coric, Preußler (70. Bab), Janz, Huber, Purosov (58. Maoloua), Lauber, Subaric (60. Gutmann)

Tore:
1:0 Rasic (37.)
2:0 Meiser (44./HE)
3:0 Aygün (55.)
4:0 Erdogan (61.)
5:0 Aygün (88.)

Share
Diese Seite drucken