News
Die Kickers-Handballerinnen dürfen drei Meistertitel feiern!

Die Kickers-Handballerinnen dürfen drei Meistertitel feiern!

Verein | 26.02.2020

Starke Frauen bei den Blauen

Drei Meisterschaften bei den Frauenhandballerinnen an einem Tag.

Gleich drei Meistertitel konnten sich Frauenhandballerinnen der Kickers-Handballabteilung am 16.02.2020 sichern: Die C1 ist, weiter ohne Punktverlust, bereits zwei Spieltage vor Schluss Sieger der Württembergoberliga und damit gleichzeitig Württembergischer Meister. Um diesen Titel noch spielen darf die B1, welche bei einem noch ausstehenden Spiel uneinholbar auf Platz 1 der Württembergliga 1 steht. Schließlich sicherten sich die Frauen 1 – ebenfalls verlustpunktfrei - bei vier noch ausstehenden Spielen (!) die Meisterschaft in der Bezirksliga und den Aufstieg in die Landesliga. Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaften und Trainer!

Den Beginn machte die C1 im Spitzenduell gegen den Tabellenzweiten Salamander Kornwestheim, der rechnerisch ebenfalls noch eine Chance auf den Staffelsieg und damit die Württembergische Meisterschaft hatte, dafür aber auf Schützenhilfe unserer abschließenden Gegner angewiesen gewesen wäre. Unseren Mädels reichte hingegen bereits ein Unentschieden, um sich die Meisterschaft zu sichern. Anfänglich lief es aber nicht gut, in der Verteidigung stand man unsicher, im Angriff agierte man zu unkonzentriert und lag nach knapp 9 Minuten sogar ein Tor zurück. Nach einer ausgeglichenen Phase gelang es dann, sich mit einer starken Phase zur Halbzeit auf 8 Tore abzusetzen. Nach etwa 10 Minuten kam der Gegner zwar nochmals auf 6 Tore heran, anders als im Hinspiel, behielten die Mädels aber die Ruhe und setzen sich schnell wieder ab, um einem nicht mehr gefährdeten Sieg (35:23) entgegenzusteuern. 
 

Die C1-Handballerinnen.

Die C1-Handballerinnen.

Für die B1 hieß es nach der Niederlage des Verfolgers TSV Neckartenzlingen am Vorabend ebenfalls, dass der Staffelsieg durch einen Sieg – ebenfalls bei Salamander Kornwestheim und gleich im Anschluss an die C1 - bereits vor dem abschließenden Spiel gesichert werden konnte. Allerdings taten sich die Mädels schon in der ersten Halbzeit unnötig schwer, so dass statt einer möglichen Führung nur ein Remis zu Buche stand. Völlig verschlafen wurde dann der Beginn der zweiten Hälfte: Ganze zwei Tore gelangen in den ersten 10 Minuten und knapp 10 Minuten vor Schluss lag man beim 19:23 mit vier Toren zurück. Was dann folgte war allerdings eine beeindruckende Aufholjagd zum 25:23 innerhalb von vier Minuten. Schließlich gelang es, sich vorentscheidend auf drei Tore abzusetzen und den Staffelsieg mit einem 30:25 doch noch „einzutüten“. Jetzt darf die Mannschaft, wie im vergangenen Jahr, am 29.03.2020 erneut das Endspiel um die Württembergische Meisterschaft gegen den Sieger der anderen Staffel der Württembergliga bestreiten.
 

Die erfolgreichen B1-Mädels

Die erfolgreichen B1-Mädels

In nichts nachstehen wollten dann die Frauen 1, die im Heimspiel gegen den MTV Stuttgart anders als unsere Jugendlichen von Beginn an hellwach waren. Bereits nach etwa 13 Minuten stand es 9:1, der Vorsprung wurde dann über das ganze Spiel weitgehend verteidigt und zum Schluss zum 26:14 ausgebaut, ohne dass der Gegner die Chance gehabt hätte, sich nochmals entscheidend heranzuarbeiten.  
 

Share
Diese Seite drucken