News
Junioren | 30.12.2018

Die Jugend der Stuttgarter Kickers geht mit positivem Fazit in die Winterpause

Kickers-Jugendteams haben sich in der Hinrunde 2018/19 gut geschlagen.

Im Nachwuchsleistungszentrum der Stuttgarter Kickers, das seit 2014 das Herzstück der Jugendförderung des Stuttgarter Traditionsvereins ist, kann nach der Hinrunde der Spielzeit 2018/19 ein positives Zwischenfazit gezogen werden. Die Teams aus dem bundesweit einzigen NLZ eines Oberligisten können in den jeweils höchsten Spielklassen mithalten, allen voran die in der Bundesliga Süd/Südwest sehr erfolgreiche U17.

Hierbei versuchen sich die Stuttgarter Kickers in der Ausbildung des Nachwuchses insoweit von den anderen Leistungszentren zu differenzieren, als deren Schwerpunkt nicht nur auf die fußballerische Schulung, sondern auf eine ganzheitliche Betreuung der Jugendspieler gelegt wird.  Große Bedeutung kommt in diesem Rahmen dem pädagogischen und schulischen Bereich zu. Aber auch auf die  medizinische Betreuung und die Zusammenarbeit mit Ernährungsexperten wird besonderes Augenmerk gelegt.

Mit Beginn der Winterpause kann das NLZ zugleich bekanntgeben, dass viele Spieler der Leistungsmannschaften U15 bis U19 auch in der Rückrunde das Kickers-Trikot tragen werden, um sich bei den „Blauen“  sportlich weiter zu entwickeln. Wichtige Spieler aus den Jugendteams haben frühzeitig signalisiert, dass sie auf der Waldau bleiben wollen, so dass der Verein entsprechend planen kann.

„Wir können auf unsere Jugend stolz sein. Wir haben mit allen Mannschaften eine ordentliche bis gute Hinrunde gespielt und durchaus die Chance, unsere Ziele bis Ende der Saison zu erreichen. Außerdem freue ich mich natürlich, dass die Jugendspieler erkennen, dass sie bei den Kickers eine gute fußballerische Ausbildung erhalten und nicht den Verein wechseln, sondern bei uns bleiben“, so Marijan Kovacevic, sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums.

Share
Diese Seite drucken