News
Strahlen nach der Vertragsverlängerung um die Wette: Horst Steffen, Fabian Baumgärtel, Marc Stein und Michael Zeyer (v.li.n.re.).

Strahlen nach der Vertragsverlängerung um die Wette: Horst Steffen, Fabian Baumgärtel, Marc Stein und Michael Zeyer (v.li.n.re.).

1.Mannschaft | 16.04.2015

Kickers verlängern mit Stein und Baumgärtel

Blauen setzen auf Kontinuität

Bleibt den Blauen treu: Fabian Baumgärtel.
Bleibt den Blauen treu: Fabian Baumgärtel.

Die personellen Planungen der Stuttgarter Kickers für die neue Saison laufen auf Hochtouren und dabei setzt der Klub auf Kontinuität. Die Kickers haben jeweils die Verträge mit den Abwehrspielern Marc Stein (29) und Fabian Baumgärtel (25) verlängert. Stein erhält einen ligaunabhängigen Zweijahreskontrakt bis zum 30. Juni 2017. Das Arbeitspapier von Baumgärtel läuft in der 3. Liga ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2016, im Falle des Zweitliga-Aufstiegs erhält der Linksfuß einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017.

„Wir wollen der Mannschaft ein Gesicht geben. Marc Stein und Fabian Baumgärtel sind Identifikationsfiguren des Vereins, denen wir auch sportlich vertrauen, unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen“, erklärt Sportdirektor Michael Zeyer. Auch Kickers-Cheftrainer Horst Steffen ist zufrieden, dass die Personalien geklärt sind: „Beide Spieler haben in der laufenden Saison gezeigt, wie wichtig sie für die Mannschaft sind und ich freue mich über die weitere Zusammenarbeit“, so Steffen.

Fühlt sich in Stuttgart wohl: Marc Stein.
Fühlt sich in Stuttgart wohl: Marc Stein.

Baumgärtel wechselte als Leihspieler im Januar 2013 von der SpVgg Greuther Fürth zu den Stuttgarter Kickers. Nach dem Ende der halbjährigen Ausleihe verpflichteten die Blauen den gebürtigen Bamberger fest und gaben ihm einen Zweijahresvertrag. In bislang 83 Pflichtspielen für die Kickers gelangen „Baumi“ bisher sechs Tore. „Stoney“ kam am 1. Juli 2013 von den Offenbacher Kickers zum SVK und etablierte sich ebenfalls zum unumstrittenen Stammspieler. Der in Potsdam geborene Innenverteidiger, der mit Hertha BSC schon Bundesliga- und Europapokal gespielt hat, brachte es auf insgesamt 65 Pflichtspiele für die Degerlocher und erzielte dabei sechs Treffer.

„Die positive Entwicklung des Vereins und der Mannschaft haben mich dazu bewogen, den erfolgreichen Weg weiter mitzugehen und ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, dass wir unsere ehrgeizigen Ziele erreichen“, unterstreicht Baumgärtel. Ins gleiche Horn bläst auch Stein: „Es ist klar erkennbar, dass hier bei den Kickers etwas entsteht und sich in die richtige Richtung entwickelt. Ich fühle mich beim Verein und in Stuttgart sehr wohl und freue mich auf eine erfolgreiche Zukunft“, kommentiert Stein.

Share
Diese Seite drucken