News
Die Stuttgarter Kickers unterlagen der tschechischen U21-Nationalmannschaft 0:1 (Foto: Stuttgarter Kickers).

Die Stuttgarter Kickers unterlagen der tschechischen U21-Nationalmannschaft 0:1 (Foto: Stuttgarter Kickers).

1.Mannschaft | 10.01.2016

Mittelstürmer Fischer schwer verletzt

Kickers unterliegen tschechischer U21-Auswahl 0:1

Vor dem Spiel wurde das Team nochmals eingeschworen.
Vor dem Spiel wurde das Team nochmals eingeschworen.

Am Ende war die 0:1 (0:0)-Niederlage der Stuttgarter Kickers im Testspiel gegen die tschechische U21-Nationalmannschaft nur noch nebensächlich. In der Schlussminute einer rassigen Partie geriet Kickers-Mittelstürmer Manuel Fischer (26) beim Torschussversuch ins Straucheln und verletzte sich am Knie. Mit letzter Kraft konnte sich Fischer auf die Tartanbahn hinter dem Tor retten, ehe er mit schmerzverzerrter Miene auf dem Boden liegenblieb. Sofort eilten die Kickers-Physiotherapeuten herbei und brachten den Spieler auf einem Elektrofahrzeug zum Hotel. Die erste Diagnose ist schockierend: Verdacht auf Kreuzbandriss im linken Knie.

„Das ist natürlich ein Wermutstropfen, weil Fischi gut mitgezogen und sich stark präsentiert hat. Leider gehören Verletzungen zum Fußball dazu und dieser Ausfall wird uns noch enger zusammenschweißen“, prophezeite Kickers-Coach Tomislav Stipic, der allen einsatzbereiten Spielern 45 Minuten Spielzeit gewährte. „Die Trainingsbelastung in den letzten Tagen war ziemlich hoch. Aus diesem Grund habe ich komplett durchgewechselt, damit kein Spieler überbeansprucht wird“, erklärte Stipic. Lediglich Gerrit Müller, José-Alex Ikeng und Carl Klaus absolvierten Individualtraining und kamen nicht zum Einsatz.

Musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss vom Platz: Manuel Fischer.
Musste mit Verdacht auf Kreuzbandriss vom Platz: Manuel Fischer.

Die technisch starken Tschechen übernahmen von Beginn an das Kommando und verbuchten gleich zwei gute Chancen (2./4.). In der 9. Minute dann das erste Kickers-Ausrufezeichen: Erich Berko setzte sich gekonnt über die linke Seite durch, doch seine Hereingabe wurde zur Ecke geklärt. Nach einer halben Stunde war es Tobias Pachonik, der über die rechte Seite davonzog, doch auch sein Pass in die Mitte wurde zur Ecke abgewehrt. Sieben Minuten später forderten die Kickers vehement einen Elfmeter, als Berko im Strafraum zu Fall kam, doch der Pfiff blieb aus.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel machte Edisson Jordanov auf sich aufmerksam, als sein Distanzschuss an den rechten Pfosten klatschte. 120 Sekunden danach scheiterte Markus Mendler, dessen Schuss am rechten Pfosten vorbeiflog. Nach einer Stunde die zweite strittige Situation, doch bei der Aktion an Fischer sah der spanische Schiedsrichter ebenfalls keinen Regelverstoß. Wiederum war es Fischer, der in der 66. Minute nach guter Ballannahme mit einem Drehschuss das gegnerische Tor nur knapp verfehlte. Mit einer Großtat verhinderte Kickers-Keeper Korbinian Müller einen möglichen Rückstand (71.).

In der 73. Minute war Müller dann aber beim Heber von Zdenek Linhart machtlos und musste hinter sich greifen. Noch dreimal stand Müller im Mittelpunkt, doch der Keeper konnten mit seinen Paraden einen höheren Rückstand vereiteln (77./85./87.). Die letzte Chance des Spiels hatte dann Mendler, doch auch ihm fehlte das nötige Glück. Zu diesem Zeitpunkt waren die Kickers nur noch zu zehnt, weil Fischer bereits behandelt wurde. Das nächste Testspiel bestreiten die Kickers am Dienstag, 12. Januar 2016, gegen die Zweitvertretung von CD Teneriffa. Anstoß im Trainingszentrum T3 (Tenerife Top Training) ist um 19 Uhr.

So spielten sie:

SV Stuttgarter Kickers (1. Hz.): Sattelmaier – Leutenecker, Stein, Bihr, Baumgärtel – Pachonik, Braun, Abruscia – Berko, Soriano, Nebihi – Trainer: Tomislav Stipic

SV Stuttgarter Kickers (2. Hz.): K. Müller – Sirgedas, Lehmann, Starostzik, Koch – Jordanov, Gjasula, Blank – Mendler, Fischer, Lang – Trainer: Tomislav Stipic

Tor: 0:1 Linhart (73.)

Share
Diese Seite drucken