News
Der Österreicher Lukas Königshofer (Mitte) vom Halleschen FC komplettiert das Kickers-Torwart-Trio. Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer (li.) und Co-Trainer Erol Sabanov freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Der Österreicher Lukas Königshofer (Mitte) vom Halleschen FC komplettiert das Kickers-Torwart-Trio. Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer (li.) und Co-Trainer Erol Sabanov freuen sich auf die Zusammenarbeit.

1.Mannschaft | 20.06.2016

Kickers verpflichten Österreicher

Keeper Königshofer kommt vom Halleschen FC

Wünscht sich einen fairen Wettkampf um den Platz im Kickers-Gehäuse: Erol Sabanov.
Wünscht sich einen fairen Wettkampf um den Platz im Kickers-Gehäuse: Erol Sabanov.

Das Torwartteam der Stuttgarter Kickers ist vollzählig. Lukas Königshofer (27) komplettiert neben Sebastian Kolbe (20) und Joso Kobas (20) das neue Kickers-Torwart-Trio. Königshofer kommt vom Drittligisten Hallescher FC und erhält beim SVK einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2018. Der gebürtige Österreicher spielte 46 Mal für Rapid Wien in der Bundesliga und kam zu neun Einsätzen in der Europa League.

„Wir freuen uns über die Verpflichtung von Lukas Königshofer und glauben, dass wir mit ihm einen Spitzentorwart unter Vertrag genommen haben, der uns auf dieser wichtigen Position die Kontinuität bringt, die sich Verein und Fans wünschen“, kommentiert Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer. „Mit Lukas Königshofer konnten wir einen Torwart verpflichten, der über eine Menge Erfahrung verfügt. Lukas hat bei einem Top-Verein in Österreich auf höchstem Niveau gespielt und sogar Einsätze in der Europa League vorzuweisen. Ich freue mich sehr auf die gemeinsamen Trainingseinheiten und wünsche mir, dass sich unsere Torhüter gegenseitig unterstützen und zu Höchstleistungen pushen“, erwartet Co- und Torwarttrainer Erol Sabanov einen fairen Wettkampf.

Seine Karriere begann der 1,93 Meter große Königshofer in der Jugend von Admira Mödling. Weitere Jugendvereine waren Austria Wien und Austria Kärnten. Es folgten Stationen bei AKA Kärnten (U19), FC Kärnten II und Austria Kärnten. Von dort wechselte der achtfache Junioren-Nationalspieler im Jahr 2009 zu Rapid Wien, wo er bis 2014 unter Vertrag stand. Seine letzte Station war der HFC (9 Drittliga-Spiele). „Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Die Stuttgarter Kickers sind ein gut geführter Traditionsverein, der ganz klar in die 3. Liga gehört. Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, um dieses Ziel zu erreichen“, so Königshofer.

Share
Diese Seite drucken