News
U13-Junioren | 01.12.2018

Besuch bei Red Bull Salzburg

Nach Besichtigung des NLZ im Leistungsvergleich überzeugt...

Am Samstag, 01.12.2018 reiste die U13 der Stuttgarter Kickers schon beinahe traditionell nach Salzburg. Auf dem Plan stand ein Leistungsvergleich auf dem Gelände des Nachwuchsleistungszentrum von RedBull Salzburg eben gegen Salzburg und gegen die Mannschaft von Wacker Innsbruck.

Die Anreise im Reisebus erfolgte am Samstag, 01.12.2018. An diesem Tag stand für die Jungs noch eine Besichtigung der beeindruckenden Fußballakademie von RedBull Salszburg auf dem Programm. Nach der Übernachtung bei Gasteltern wurde der Leistungsvergleich in der 11er-Feld-Halle auf dem Gelände von RedBull ausgetragen.

FC RedBull Salzburg - SVK 1:2

Nachdem die Kickers im Leistungsvergleich beim TV Echterdingen das Nachsehen gegen die Roten Bullen aus Salzburg hatten und dort auch optisch deutlich untelegen waren, durfte man gespannt sein, wie sich die Mannschaft auf fremdem Platz präsentieren würde. Kurz gesagt äußerst beeindruckend! In einer Spielzeit von 2 x 25 Minuten waren die U13 von RedBull zwar in den ersten Minuten spielbestimmend und druckvoll, aber dann kamen die Blauen ins Rollen. Schon im ersten Durchgang begegneten die Kickers den Bullen auf Augenhöhe schafften es aber zustätzlich noch sich sehr gute Torchancen zu erspielen. So ging die 2:0 Führung völlig in Ordnung, da es Salzburg nicht schaffte zwingende Tormöglichkeiten zu erspielen. Am Ende des zweiten Durchgangs gelang den Salzburgern noch der Anschlusstreffer. Alles in Allem ein verdienter Sieg, der mit viel Laufbereitschaft und Disziplin erspielt werden konnte. Glückwunsch an Trainer und Mannschaft zu einer beeindruckenden Leistung! 

FC Wacker Innsbruck - SVK 3:4

Ohne größere Pause und mit einigen angeschlagenen Spielern ging es in das zweite Spiel gegen eine weitere prominente österreichische Mannschaft, der FC Wacker Innsbruck. Im Spiel gegen Salzburg hatte man Federn gelassen, was sich sofort in diesem Spiel bemerkbar machte...Die Blauen schafften es nur noch zu reagieren, was zusätzlich an den Kraftreserven zehrte. Zu schnell wurden die Bälle verloren und der Aufwand im Kampf um die Ballrückgewinnung schien immer beschwerlicher zu werden. So gelang den tapferen Innsbruckern auch eine komfortable 2:0 Führung, die bis zur Pause noch durch die Kickers verkürzt werden konnte. Viel Grund zur Hoffnung gab es allerdings nicht, dass die Blauen die drohende Niederlage noch abwenden könnten. Pustekuchen! In Durchgang zwei ging dann die Post ab. Plötzlich war die Dominanz da. Die Jungs schafften es besser in die Zweikämpfe zu kommen und gefährlich nach vorne zu spielen. Der Ausgleich war schnell geschafft und in der Folge schossen die Blauen eine 4:2 Führung heraus. Kurz vor Schluss schwanden aber dann die Kräfte und so musste der Anschlusstreffer noch in Kauf genommen werden.

Nach der Ruhr-Pott-Tour im vergangenen Jahr ein neues, tolles Erlebnis für die Jungs in Österreich und wieder mit einer sportlichen Topleistung der Blauen!

Share
Diese Seite drucken