News
Linea, Senta, Noa, Luna und Carlotta in Rottweil.

Linea, Senta, Noa, Luna und Carlotta in Rottweil.

Verein | 28.06.2018

Athletinnen und Athleten unterwegs

Junge Kickers-Athleten und Athletinnen holen 9 Kreismeistertitel

Lisa holt Bronze bei den U18 Baden-Württembergischen Meisterschaften.
Lisa holt Bronze bei den U18 Baden-Württembergischen Meisterschaften.

Das schöne an der Leichtathletik ist, dass man auch sehr zufrieden sein kann, wenn man nicht gewinnt. Wettkampf ist das beste Training und die jungen Athletinnen und Athleten zeigen, dass sie auf einen guten Weg sind, in dem sie neue persönliche Bestmarken aufstellen. Und wenn keine neue persönliche Bestleistung dabei herausspringt, stabilisiert sich die persönliche Leistung auf einem guten Niveau.
Lisa und Lea starteten schon bei den Baden-Württembergischen U18 Meisterschaften, obwohl sie noch U16-Athletinnen sind. Ein Wettkampf mit starker Konkurrenz ist für die eigene Entwicklung oft sehr hilfreich. Beide kamen bis auf wenige Zentimeter an ihre Bestleistung heran. Lisa gewann Bronze und Lea wurde 5. in höheren Altersklasse. Wir freuen uns auf die nächsten Starts und gratulieren zu Bronze und dem tollen 5. Platz!

Zur Formüberprüfung einiger jungen Athletinnen fuhren wir am 10. Juni nach Rottenburg. Senta, Luna, Linea und Carlotta starteten über 75m. Noa versuchte sich zum 2. Mal an den 300m. Die W13er-Athletinnen waren zuerst mit den 75m dran. Bei fast idealen Bedingungen konnte Luna bis auf 2 Hundertstel an ihre Bestleistung heran laufen. Carlotta lief in ihrem 2. Rennen über 75m eine neue Bestzeit und zeigte, dass sie im Training sehr gut mitmacht und dies auch im Wettkampf zeigen kann. Linea lief zum ersten Mal auf glatte 11 Sekunden und Senta schraubte ihre Bestmarke auf glänzende 10,08 Sek und gewann die 75m in Rottenburg. Damit ist sie aktuell dritt schnellste in Württemberg! Noa konnte in ihrem 300m Lauf ihre Bestzeit um 1,6 Sekunden verbessern und lief zum ersten Mal unter 45 Sekunden. Damit wurde sie glänzende zweite und konnte sich zum ersten Mal vor ihrer Lauf-Kaderkollegin aus Vaihingen platzieren. Die Form war bei allen Athletinnen nach den Pfingstferien bestens in Schuß.
 

Hannah, Luna, Linea und Senta bei den Württembergischen Bestenkämpfe.
Hannah, Luna, Linea und Senta bei den Württembergischen Bestenkämpfe.

Bereits am 16. Juni waren Linea, Luna und Senta schon wieder im Einsatz. Für die Drei ging es zu den württembergische Bestenkämpfe nach Nagold. Sie wurden durch Hannah verstärkt, so dass wir 4 Athletinnen am Start unter den Besten württembergischen Mehrkämpferinnen hatten. Sie durften gemeinsam in einer von 6 Riegen starten. In ihrer Altersklasse hatten sich 61 Athletinnen qualifiziert. Alle begannen mit dem Weitsprung. Die Nervosität war dieses Mal deutlich stärker. Es ist doch etwas anderes auf einer Meisterschaft zu sein. Trotzdem konnten sich alle nach dem ersten Sprung steigern und Senta konnte eine neue Bestmarke erreichen. Dann ging es zum Hochsprung. Es waren drei Hochsprunganlagen aufgebaut, damit die vielen Athletinnen nicht zu lange warten mußte. Trotzdem war die Riege vor uns auf unserer Anlage nicht fertig, so dass wir wieder lange warten mußten. Die Wartezeit im Mehrkampf ist eine zusätzliche Disziplin. Als das Einspringen los ging, war die Anspannung wieder zu spüren. Der Anlauf passte bei Luna und Senta noch nicht, da sie ungewohnt von der Laufbahn aus starteten. Hannah und Linea liefen von der anderen Seite an und kamen viel besser in den Wettkampf. Hannah konnte bis 1,24m alle Höhen im ersten Versuch nehmen und scheiterte danach ganz knapp an den 1,28m. Damit konnte sie sich unter diesen Bedingungen um 12 Zentimeter steigern. Klasse. Auch Linea konnte mit 1,32m eine neue tolle persönliche Bestleistung aufstellen. Luna und Senta steigerten sich, verfehlten aber knapp ihre Bestmarken von 1,36 und 1,40. Trotzdem waren alle im grünen Bereich für ihren Mehrkampf. Senta wurde während des Hochsprungs von einer Biene oder Wespe gestochen, so dass sie auch noch gehandicapt wurde. Allerdings haben Kühlung und Salbe eine größere Anschwellung verhindert, so dass es auch für sie zur nächsten Disziplin 75m ging. Hier konnte Hannah ihre nächste Bestleistung aufstellen und Luna und Senta bestätigten ihre Bestmarke. Dieses Mal blieb Linea knapp unter ihrem persönlichen Rekord. Alle 4 waren immer noch Bestens im Mehrkampf drin. Jetzt kam der Ballwurf als letzte Disziplin. Mittlerweile dauerte der Mehrkampf schon drei Stunden und die Sonne schien um 13 Uhr gewaltig. Vielleicht war die aufkommende Müdigkeit oder auch wieder die ungewohnte Umgebung für die vier nicht optimal. Dieses Mal konnte nur Luna an ihre Bestmarke heranwerfen. Trotzdem konnten alle vier mit ihrem Mehrkampf sehr zufrieden sein. Hannah und Linea konnten eine neue persönliche Höchstpunktzahl erreichen und Linea und Senta blieben dieses Mal knapp darunter, so dass auch das Team-Ergebnis knapp und der Meldeleistung war. Trotzdem belegten sie als Team den 13. Platz von 21 teilnehmenden Mannschaften. Klasse Leistung von Allen und dies als einziges Team aus der Landeshauptstadt!

Am Sonntag machte sich Emily auf den Weg zum Sportfest in Pinache, um an einem Dreikampf teilzunehmen. Den gewann sie dann auch mit einer neuen persönlichen Bestleistung und konnte zusätzlich auch im Kugelstoß eine neue Bestweite aufstellen.
 

Andreas und Jacob, Kreismeister über 800m
Andreas und Jacob, Kreismeister über 800m

Zur gleichen Zeit waren im Stadion Festwiese in Stuttgart die Kreismeisterschaften. Wir hatten dieses Mal länger überlegt, ob wir diesen Termin auf Grund der vielen Wettkämpfe wahrnehmen können. Aber auch unsere jüngeren Athleten und Athletinnen haben sich einen Start auf Grund ihrer Trainingsleistung verdient. Obwohl Susi sehr spät zum Wettkampf einlud, gingen 15 mit und die haben sich alle prächtig geschlagen. 9 Kreismeistertitel wurden errungen und einige herausragende neue Bestleistungen wurden aufgestellt. Tom wurde bei den M10-Athleten Kreismeister beim Schlagball mit ganz starken 36,5m und auch beim Weitsprung gewann er mit 3,70m  den Titel. David gewann die 50m M11 in phantastischen 7,72 Sekunden und blieb auch noch 1 Hundertstel vor einem Sprinter aus Schwäbisch Gmünd. In diesem sehr schnellen Finale war auch noch Mika, der mit 8,14 Sekunden ebenfalls eine neue sehr schnelle persönliche Bestleistung  erreichte. Jacob wurde in der Altersklasse M11 Kreismeister über 800m. Er konnte sich im Endspurt gegen den Läufer vom SV Intern. Schule Stuttgart durchsetzen. David gewann auch noch den Kreismeistertitel im Weitsprung. Auch das Niveau im Weitsprung war dieses Mal extrem gut in dieser Altersklasse. Jonas, Mika, Tom und Frederik starteten auch noch in diesem starken Wettbewerb.

In der Altersklasse M12 konnte Andreas bei seinem ersten Start über 800m  gleich den Kreismeistertitel mit tollen 2:47 Min. erringen. Beim Ballwurf gewann Lucas den Kreismeistertitel mit guten 36m.

Isabella gewann in der Altersklasse W10 den Kreismeistertitel im Schlagball und zusätzlich war sie auch die beste Werferin an diesem Tag. Bei den W11-Athletinnen gewann Johanna mit tollen 1,27m den Wettbewerb und den Kreismeistertitel. 52 Kreismeistertitel wurden vergeben, 9 davon gingen an Athleten und Athletinnen der Stuttgarter Kickers. Wir freuen uns über alle, die bei den ersten Meisterschaften für die Blaue an den Start gingen.

 

Share
Diese Seite drucken