News
Jeffrey auf dem 2. Platz.

Jeffrey auf dem 2. Platz.

Verein | 02.04.2019

Norm für die Deutschen Meisterschaften erfüllt

Sehr hohes Niveau bei den jungen Läuferinnen

Noa beim 2.000m-Lauf.
Noa beim 2.000m-Lauf.

Bei traumhaftem Frühlingswetter fanden am 30.03.2019 in Weissach im Tal die Baden-Württembergischen Langstrecken Meisterschaften statt.

Noa startete zum ersten Mal über die 2000m auf der Bahn. Letztes Wochenende ist sie in Pleidelsheim auf der Straße die Strecke gelaufen, und kam dabei sehr gut ins Ziel. Allerdings ist die W15-Läuferinnen-Konkurrenz in Württemberg extrem stark. Trotzdem versuchte Noa in der vorderen Gruppe mitzulaufen, nahm dabei aber die zweite Bahn. Am Ende der dritten Runde mußte sie dann doch die Spitzengruppe davon ziehen lassen, als das Tempo noch schneller wurde. Noa bildete mit zwei weiteren Läuferinnen eine kleine Verfolgergruppe. Auf der Zielgerade konnte sie sich gegen die zwei anderen im Schlußspurt durchsetzen und wurde mit sehr guten 6:56,18 Min. „nur“ Zehnte. Letztes Jahr wäre sie mit dieser Zeit Zweite geworden. Unter den ersten Zwölf war nur eine Badnerin. Der Laufnachwuchs in Baden-Württemberg hat zur Zeit ein sehr hohes Niveau. Wenn man sich noch die W14er anschaut, bleibt es herausragend. Dort war die Siegerin 4 Sekunden schneller als bei den W15er, dabei ist schon die 6:40 Min von den W15er eine Top-Zeit. Ob diese Jahrgänge das Niveau in die nächsten Jahre mitnehmen werden? Noa ist auf jeden Fall motiviert weiter dafür zu trainieren.

Jeffrey wurde Zweiter
Jeffrey wurde Zweiter

Letztes Jahr scheiterte Jeffrey denkbar knapp an der Norm für die deutschen Meisterschaften. Dieses Jahr sollte die Norm gleich im ersten Rennen gepackt werden, damit Jeffrey in Ulm bei den U20-DM starten kann. Zusammen mit seinem Trainingspartner Kelvin vom Olympia-Stützpunkt übernahm Jeffrey die Führungsarbeit, damit das Tempo hoch bleibt. Der erste Kilometer lief Jeffrey in 3:06 Min., dieses Tempo würde locker reichen. In der neunten Runde kamen drei Läufer aus dem „Windschatten“ von Kelvin und Jeffrey und forcierten das Tempo. Jeffrey mußte abreißen lassen, Kelvin konnte leider auch nicht an Jeffrey dran bleiben. So wurde das große Läuferfeld noch weiter auseinander gezogen. In dem Lauf starteten sowohl U20-Läufer als auch von den U23. Jeffrey konnte die restlichen Runden sein Tempo halten und wurde mit 15:29 Min. Zweiter bei den U20-Läufern und gewann Silber. Wichtiger war heute, er blieb 15 Sekunden unter der Norm. Kelvin konnte mit 15:43 Min. auch noch die Norm knacken und gewann Bronze.
 

Share
Diese Seite drucken