News
Ralf Vollmer im Jubiläumstrikot beim Spiel der Traditionsmannschaften.

Ralf Vollmer im Jubiläumstrikot beim Spiel der Traditionsmannschaften.

Verein | 25.09.2019

120 Jahre „Kämpfer, Könner, Kameraden“

Stuttgarter Kickers feiern ihr 120-jähriges Vereinsjubiläum und setzen ein Ausrufezeichen

120 Jahre Stuttgarter Kickers machen uns stolz und waren ein gebührender Anlass am Gründungstag, am 21. September, miteinander zu feiern. Beim Vereinsjubiläum bildete das Spiel der Traditionsmannschaften der Stuttgarter Kickers und des VfB Stuttgart nur eines von vielen Highlights dieses besonderen Tages.

 

120 Jahre Stuttgarter Kickers.
120 Jahre Stuttgarter Kickers.

Am Ende gab es nur Lob: Das große Vereinsjubiläum wurde zu einer perfekten Veranstaltung, bei der vom Wetter über die Organisation bis zur Atmosphäre alles stimmte. Die fast 2.000 Zuschauer erlebten zahlreiche Highlights an diesem außergewöhnlichen Tag. Das neue Jubiläumstrikot wurde vorgestellt und erwies sich gleich als Verkaufsschlager: Mehr als 250 verkaufte Trikots bildeten den ersten Rekord an diesem Tag, knapp 100 Fans nutzten den Beflockungsservice von Mictex, dem Textveredler der Blauen im Bereich Teamsport. Mit diesem Jubiläumstrikot haben die Verantwortlichen den Geschmack der Fans getroffen, auch bei den Pflichtspielen der 1. Mannschaft wird dieses Shirt für Aufsehen sorgen.

Die Besucher bekamen unter anderem bei freiem Eintritt eine kostenlose und limitierte RITTER SPORT-Tafel „Stuttgarter Knickers“. Durch die Freibier-Aktion unseres Partners Dinkelacker-Schwaben Bräu und der weiteren Getränkepartner Ensinger und afri cola erhielt jeder Zuschauer am Einlass einen Getränkegutschein, der an den Kiosken und im Business- / VIP-Bereich eingelöst werden konnte. Ein großes Dankeschön hierfür an unsere Partner, die einmal mehr ihre Verbundenheit zu den Kickers zeigten!

Bei strahlendem Sonnenschein - der Fußballgott war an diesem Tag ein Blauer - absolvierte die erste Mannschaft der Stuttgarter Kickers ein öffentliches Abschlusstraining unter den wachsamen Augen ihres Trainers Ramon Gehrmann. Offenbar hatte sich das einstündige Anschwitzen im GAZi-Stadion auf der Waldau gelohnt und die Spieler auch die Energie der Fans gespürt. Am Tag nach dem Vereinsjubiläum gewannen die Kickers auswärts gegen SGV Freiberg mit 3:1-Toren.

 

Christian Dinkelacker mit Dr. Volker Merz
Christian Dinkelacker mit Dr. Volker Merz

Nach der Trainingseinheit folgten die Grußworte von Marc-Nicolai Pfeifer, Geschäftsführer der Stuttgarter Kickers, dem Kickers-Präsidenten Prof. Dr. Rainer Lorz sowie dem Aufsichtsratsvorsitzenden Christian Dinkelacker. Ein besonderes Highlight war die Ehrung des 97-jährigen Dr. Volker Merz, der seit dem 1. Januar 1930 ein Blauer und somit am längsten Mitglied bei den Kickers ist. Für ihre 25jährige Mitgliedschaft wurden Lilo Heer, Ulrich Heer und Stephan Bächle mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Eine Überraschung hatte dann Ehrenratsvorsitzender Hermann Mäurle parat: er zeichnete Prof. Dr. Rainer Lorz und Christian Dinkelacker für ihre außergewöhnlichen Verdienste um den Verein mit der Ehrennadel mit Goldrand aus.

Im Presseraum der Kickers-Heimspielstätte konnten die Besucher beim Tag der offenen Tür die Ausstellung „Heimat Kickers - Die Blauen in bewegten Zeiten“ vom Kickers-Fanprojekt und Bücher-Stand begutachten oder auch den Stadion-Innenraum, den Businessbereich, die Mixed-Zone und auch die Polizeiwache besuchen. Für die jüngeren Anhänger der Blauen gab es ebenfalls ein buntes Programm, beispielsweise eine Bastelstraße mit Kinderschminken, Schatzsuche im Stadion, Maskottchen Waldi, Torwandschießen, Geschwindigkeitsschussmessanlage, Sprung- und Laufübungen der Kickers-Leichtathletik-Abteilung sowie das Porsche-Coaching-Mobil. Beim Elfmeterturnier der Kickers-Fanabteilung setzte sich das Team „Old School Degerloch“ durch.

Ein weiteres Highlight des Tages bildete das Spiel der Traditionsmannschaften der Stuttgarter Kickers und des VfB Stuttgart, das von den beiden Stadionsprechern Guido Dobbratz und Daniel Räuchle mit interessanten Interviews umrahmt wurde. Auf Seiten der Blauen mischten 35 Spieler mit, die mit knapp 700 Spielen in der 1. Bundesliga und rund 1.900 Zweitligapartien eine geballte Erfahrung vorweisen konnten. Die Truppe um Fredi Bobic, Enzo Marchese und Jonathan Akpoborie musste sich leider mit 1:6-Toren geschlagen geben, doch dieses Resultat war völlig unwichtig.

Der für alle Beteiligte außergewöhnliche Tag endete mit einem gemütlichen Beisammensein bei DJ-Musik. Wir möchten uns auch an dieser Stelle nochmal herzlich bei allen Beteiligten, Spielern, Besuchern und Partnern bedanken. Mit Eurer Hilfe konnten die Kickers an diesem Tag ein außergewöhnliches Ausrufezeichen setzen.

Auf die Blaue!

Share
Diese Seite drucken