1. Mannschaft10.01.2023

Trainingsauftakt der Kickers und Marc Stein blickt auf die Saison

Am heutigen Dienstagvormittag, 10. Januar 2023 sind die Stuttgarter Kickers in die Wintervorbereitung gestartet. Pünktlich um 11 Uhr begann die erste Einheit nach der vierwöchigen Winterpause im ADM-Sportpark. Das Team um Chef-Trainer Mustafa Ünal konnte auf seine Spieler zählen, lediglich David Nieland gehört nicht mehr zu den Blauen – er hat in der Winterpause die Blauen verlassen. Tyron Profis war beim heutigen Trainingsstart nicht dabei, er befindet sich in einem Probetraining. Aus der eigenen Jugend waren vier Spieler am Start.

Die diesjährige Winterpause war verhältnismäßig lang. "Wir hoffen, die Jungs konnten die vier Wochen nutzen, um ordentlich abzuschalten und zur Ruhe kommen, auch, wenn sie natürlich kleine Aufgaben bekommen haben und gewissenhaft erfüllt haben", so Sportdirektor Marc Stein. Das erste Ligaspiel wird Anfang März stattfinden, bis dahin heißt es für das Team sich weiter zu verbessern „und hart arbeiten damit wir unsere Ziele erreichen können.“

Blickt man zurück auf den bisherigen Saisonverlauf, sieht man, welch Potential in dem diesjährigen Kader steckt. „Wir haben einen breiten und starken Kader. Aber das alleine reicht nicht. Jeder bei uns, auf und neben dem Rasen muss jeden Tag dazu beitragen, das wir gemeinsam vorankommen“, so Stein weiter. Man hört immer wieder, dass der Anspruch da ist, dass das Team jeden Tag besser werden soll. Man sich nicht auf den Erfolg, den man bisher seit Saisonbeginn eingefahren hat, ausruht. Wie wichtig am Ende die Tordifferenz sein kann, haben bei den Kickers am Ende der letzten Oberligasaison alle schmerzlich miterlebt.

In diesem Jahr soll alles anders werden. Das klare Ziel des Aufstiegs gibt es, man weiß es, hebt es aber nicht ständig hervor. „Wichtig ist, dass wir jeden Tag einen Erfolg erzielen und den Weg Schritt für Schritt gehen.“ Auch wenn die Qualität, die Bereitschaft – die Grundlagen geschaffen sind, muss am Ende jedes Zahnrad richtig greifen. Eine lange Winterpause – ob dies ein Vorteil ist? „Auf der einen Seite, kann man sich intensiv und individuell vorbereiten, aber die Jungs wollen ja auch spielen. Sie sind Fußballer und für sie zählt es, sich auf dem Rasen mit einem Gegner zu messen“. Damit die Leistung der Mannschaft in dieser Zeit passend getestet wird, hat der Sportdirektor passende Gegner für Testspiele gesucht. „Die gegnerischen Vereine sind sehr interessant. Wir treffen auf viele interessante Gegner aus der Regionalliga, auf Balingen, Homburg, Astoria Waldorf und mit Normannia Gmünd auf einen Verbandsligisten, der uns aber nichts schenken wird. Ich bin mir sicher, wir können uns sehr gut vorbreiten.“

Mitte Februar wird die Vorbereitung mit einem einwöchigen Trainingslager in der Türkei aufgelockert. „Wir sehen dies als Möglichkeit, nochmals viel intensiver auf die einzelnen Spieler einzugehen. Klar, es wird dort gemeinschaftlich trainiert, aber wir können dort auch viele wichtige wegführende Gespräche mit den Jungs führen.“ Auch wenn die Saison noch nicht vorbei ist, die Rückrunde noch gar nicht gestartet ist, muss der Sportdirektor die Weichen für die Spielzeit nach dem Sommer stellen. Dazu gehört auch, auf welchem Niveau und mit welcher Professionalität weiter an den Zielen der Kickers weitergearbeitet wird. Jetzt heißt es, die Entwicklung, die in den vergangenen Monaten begann, weiter voranzutreiben.

In der jetzigen Vorbereitung werden die bereits einstudierten Grundlagen verfeinert und ausgeweitet, damit die Kickers erfolgreich ins erste Ligaspiel nach der Winterpause bei der TSG Backnang (4. März 2023 um 14:00 Uhr) starten. „Wir werden definitiv wieder alles geben und unsere Leistung abrufen“, so Stein weiter.

Weitere News

DFB-Pokal: Noch eine Bescherung für die Stuttgarter Kickers

DFB-Pokal: Noch eine Bescherung für die Stuttgarter Kickers

Verein11.01.2023
15. Believe in Blue Spendenturnier

15. Believe in Blue Spendenturnier

Fans12.01.2023
Das NLZ im Fokus: Ein Interview mit Marc Stein und Norbert Stippel

Das NLZ im Fokus: Ein Interview mit Marc Stein und Norbert Stippel

Nachwuchs18.01.2023