Verein18.05.2024

Liebe Kickers-Familie!

Es fällt gerade wirklich nicht leicht, Worte zu finden. Wir waren kurz davor, für eine kleine Sensation und den zweiten Aufstieg in Folge zu sorgen. Es nicht geschafft zu haben, tut einfach nur wahnsinnig weh.

Wir haben kurz nach der Partie mit unserem Sportdirektor Marc Stein gesprochen.

Der Schmerz ist gerade groß, aber welche Bilanz ziehst Du spontan?

„Es ist natürlich gerade schwer für jeden Blauen, aber gerade deshalb ist es mir wichtig, trotzdem allen Beteiligten für eine unglaubliche Saison zu danken. Denn das war sie – trotz des bitteren Endes. Als Aufsteiger war es eigentlich das Ziel, uns erst einmal in der Regionalliga zu etablieren. Was Mannschaft und Trainerteam geleistet haben, davor kann ich nur den Hut ziehen. Aber Fußball ist Mannschaftssport. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb davon. So eine Entwicklung ist nur möglich, wenn alle im Verein ihren Beitrag leisten. Von den Spielern über die Trainer bis hin zu den Mitarbeitern auf der Geschäftsstelle.“

Das heißt, die Kickers-Familie stand die Saison über zusammen?

„Ja. Und ein ganz extrem wichtiger Faktor waren unsere Fans. Wer wissen will, warum es zwölfter Mann heißt: Hier bei uns kann man sich das jedes Wochenende gerne ansehen. Egal, ob bei Heim- oder Auswärtsspielen. All diesen Menschen ein ganz, ganz dickes Dankeschön. Wir hätten Euch gerne den Aufstieg geschenkt. Aber ich bin mir sicher: Das wird uns nicht umwerfen. In diesem Sinne: Auf die Blaue!“

Weitere News

MHP bleibt Haupt- und Trikotsponsor der Stuttgarter Kickers

Business14.06.2024

Marco Wildersinn wird neuer Kickers-Cheftrainer

1. Mannschaft13.06.2024
Dauerkarten-Verkauf gestartet

Dauerkarten-Verkauf gestartet

Verein07.06.2024