News
Theo Rieg (l.) bleibt auf der Waldau und unterschreibt einen Vertrag.

Theo Rieg (l.) bleibt auf der Waldau und unterschreibt einen Vertrag.

1.Mannschaft | 03.07.2020

Theo Rieg unterschreibt bei den Kickers

Durch die Corona-Krise wurde alles anders.

Theo Rieg
Theo Rieg

Ein „Neuzugang“ verlängert den Vertrag? Eigentlich unmöglich. Aber bei den Stuttgarter Kickers ist dies Realität. Theo Rieg kam in der Winterpause als Neuzugang von den Amateuren von Bayern München zu den Blauen. Aufgrund einer Verletzung und vor allem aufgrund der Corona-Krise kam er aber bisher für die Kickers nur in Freundschaftsspielen zum Einsatz. Jetzt verlängerte das große Talent seinen Vertrag bei den Kickers, der zum 30. Juni 2020 ausgelaufen ist.

„Wir haben im Training gesehen, dass er eine echte Verstärkung für uns ist“, sagte der sportliche Leiter Lutz Siebrecht, „und wir freuen uns, dass wir ihn überzeugen konnten, den Weg mit uns weiter zu gehen“.

Rieg ist 20 Jahre alt und kam im Januar nach Degerloch. Aufgrund einer Knieverletzung stockte die Karriere des Schwäbisch Gmünder, der als 17-jähriger vom VfR Aalen ins Internat von Bayern München gewechselt war, beim Deutschen Rekordmeister. Bei den Kickers konnte er im Januar bis zum Ausbruch der Corona-Krise im März bei den Trainingseinheiten überzeugen, so dass es das Bemühen des Vereins war, den zunächst für ein halbes Jahr laufenden Vertrag zu verlängern. „Dies war eine perfekte Lösung“, sagte Trainer Ramon Gehrmann, „wir konnten uns tagtäglich von seinem Leistungsvermögen, von seinem Ehrgeiz und von seinem Charakter überzeugen.“

Rieg ist Innenverteidiger, kann auch auf der linken Defensivseite spielen und soll mit seinen 1,89 m vor allem die Defensive stabilisieren. „Ich glaube, dass ich das Vertrauen, das die Kickers in mich setzen, rechtfertigen kann. Ich freue mich, bis wir endlich einmal wieder spielen können.“

Share
Diese Seite drucken