News
Sportdirektor Lutz Siebrecht (l.) und Prädisiumsmitglied Ingo Kochsmeier (r.) standen bei der FAdSKi-Mitgliederversammlung den Mitgliedern Rede und Antwort.

Sportdirektor Lutz Siebrecht (l.) und Prädisiumsmitglied Ingo Kochsmeier (r.) standen bei der FAdSKi-Mitgliederversammlung den Mitgliedern Rede und Antwort.

Fans | 06.07.2020

Rückblick auf die FAdSKi-Mitgliederversammlung

25 anwesende Mitglieder der Fanabteilung entlasten und wählen die Fansprecher

Lutz Siebrecht und Ingo Kochsmeier.
Lutz Siebrecht und Ingo Kochsmeier.

Pünktlich um 11 Uhr eröffnete Abteilungsleiter Frank Gohl am vergangenen Samstag, 4. Juli 2020 die diesjährige FAdSKi-Mitgliederversammlung und durfte mit Präsidiumsmitglied Ingo Kochsmeier und Sportdirektor Lutz Siebrecht zwei Gäste begrüßten, die zu Beginn der Versammlung aktuelle Einblicke gewährten und sich auch den Fragen der Mitglieder stellten.

Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder Kai-Uwe Völschow und Oliver Kaiser berichtete der Vorstand über die vergangene Saison und die Aktivitäten der Fanabteilung: Die gelungenen und problemlosen Auswärtsfahrten, die Bus-Dauerkarten und den Verzicht der Fans auf Rückerstattung, das Biersponsoring von Fans für Fans, aber auch der Verkauf der Adventskalender oder das Elfmeter-Turnier bei der 120-Jahr-Feier des Vereins, deren Einnahmen gespendet wurden. Im Finanzbericht stand ein Plus von knapp über 1.000 Euro zubuche, was vor allem aufgrund der Verzichte der Bus-Dauerkarteninhaber und der Bierspenden möglich wurde.

Nach der Entlastung ohne Gegenstimmen der bisherigen Fansprecher Frank Gohl, Rene Weller, Belinda Weller und Christian Müller folgten die Neuwahlen. Dabei ergab sich folgender Tausch: Rene Weller übernimmt zukünftig die Leitung der Fanabteilung und Frank Gohl wird sein Stellvertreter. Der an der Versammlung neu gewählte Fansprecher Benedikt Mast ersetzt den zum Jahreswechsel ausgeschiedenen Maximilian Ruoff. Belinda Weller und Christian Müller bleiben als Fansprecher*in dabei und komplettieren den fünfköpfigen FAdSKi-Vorstand für die neue Spielzeit, der von der Versammlung ohne Gegenstimme gewählt wurde.

Der erste Antrag von Mitglied Patrick Stelzer, den verstorben Kai-Uwe Völschow zum Ehrenfansprecher der FAdSKi zu ernennen, wurde äußerst positiv angenommen. Der zweite Antrag von Mitglied Steffen Müller, zukünftig die Einladung zur Versammlung nur noch über die Kickers-Medien zu kommunizieren und per E-Mail an die FAdSKi-Mitglieder zu versenden, sofern dem Verein bzw. der Abteilung die Mail-Adresse vorliegen, wurde ebenfalls einstimmig angenommen. Auf den postalischen Versand der Einladungen soll zukünftig analog der vergangenen zwei Jahre verzichtet werden.

Anschließend berichtete Fanbeauftragter Gerd Andrae über die Vorkommnisse der abgebrochenen Saison und erwähnte auch die zunehmenden Schmierereien vor allem auf der Waldau. Immer mehr Beschwerden durch die Sachbeschädigungen gehen bei den Kickers ein und der erste Sponsor hat nun sein Engagement gekündigt. Gerd Andrae betonte aber, dass der Draht zur Szene nach wie vor hervorragend ist und eine gemeinsame Lösung angestrebt wird.

Abschließend berichtete Kim-Tobias Stehle von der Geschäftsstelle von den Ideen und Planungen zu den Dauerkarten und Abwicklung der Heimspiele nach den aktuellen Vorschriften, die in der vergangenen Woche durch die Politik verkündet wurden. So dürfen ab August wieder bis zu 500 Fans im Sitzplatzbereich an Heimspielen unter diversen Hygiene-Vorschriften anwesend sein. Die Rückmeldungen der anwesenden Mitglieder gehen nun in die finalen Planungen der Kickers-Verantwortlichen mit ein.
 

Die neuen Fansprecher und FAdSKi-Abteilungsleitung (v.l): Benedikt Mast, Frank Gohl, Rene Weller und Belinda Weller, es fehlte Christian Müller.

Die neuen Fansprecher und FAdSKi-Abteilungsleitung (v.l): Benedikt Mast, Frank Gohl, Rene Weller und Belinda Weller, es fehlte Christian Müller.

Share
Diese Seite drucken