News
Kickers-Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz: "Wir sind noch nicht komplett über den Berg!"

Kickers-Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz: "Wir sind noch nicht komplett über den Berg!"

Verein | 03.07.2020

"Wir sind noch nicht komplett über den Berg!“

Interview mit Kickers-Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz.

Der Termin für das erste Saisonspiel steht seit dem Wochenende fest. Aber sonst gibt es noch viel Unklarheit für die neue Oberliga-Saison in Baden-Württemberg. Der Kickers-Präsident im Interview.

Herr Professor Dr. Rainer Lorz, die ersten Würfel sind gefallen für die neue Oberliga-Saison. Was bedeutet das für die Kickers?

Rainer Lorz: „Es sind wirklich nur erste Würfel. Wir haben jetzt mit dem 22.8. einen Termin für den Saisonbeginn – und daran können wir den sportlichen Plan mit Trainingsbeginn usw. ausrichten. Aber für uns wäre es elementar wichtig zu wissen, unter welchen Bedingungen diese Spiele stattfinden. Derzeit stehen die Vereine und der Verband in einem sehr intensiven Austausch und verschiedene Möglichkeiten stehen zur Diskussion. Wir sprechen uns klar für eine reguläre Saison aus, die mit 21 Mannschaften gespielt wird, am Ende entscheiden wir das jedoch nicht alleine. Außerdem gehen wir davon aus, dass wir zum Saisonstart voraussichtlich jedenfalls vor 500 Zuschauern spielen dürfen. Aber auch hier sind noch viele Fragen offen. Erst wenn diese beantwortet sind, haben wir einigermaßen Planungssicherheit. Aber hier sind wir nicht allein."

Das heißt, man wartet noch auf weitere Entscheidungen?

Rainer Lorz: „Dank unseren Mitarbeitern werden wir nicht nur warten. In unserer Geschäftsstelle wird sehr intensiv und sehr gut gearbeitet und wir haben verschiedene Szenarien vorbereitet, auf wir uns stützen können, wenn es Klarheit über die vorstehend angesprochenen Fragen gibt. Aber diese Klarheit fehlt uns noch."

Seit dem 1. Juli gelten die neuen Mehrwertsteuer-Regeln. Wie wirkt sich diese Senkung bei den Kickers aus?

Rainer Lorz: „Wir hoffen auf Verständnis bei unseren Fans, dass wir die Senkung in der momentanen Phase in den Bereichen Fan-Shop usw. auch unter Berücksichtigung des hiermit verbundenen Aufwands nicht direkt weitergeben können, sondern die Beibehaltung der bestehenden Preise quasi als weiteren Baustein der Unterstützungsleistungen sehen, die wir auf den verschiedensten Ebenen erfahren durften, Dies hilft uns die vielen Unwägbarkeiten, denen wir derzeit begegnen, zu bewältigen.“

Wie würden Sie die Gesamtsituation des Vereins beschreiben?

Rainer Lorz: „Wir hatten unser letztes Heimspiel am 7. Dezember 2019, sind jetzt also fast sieben Monate ohne Einnahmen aus dem Spielbetrieb. Aber ich glaube, wir haben eine äußerst schwierige Zeit bislang ordentlich überstanden. So lange jedoch noch keine Klarheit über die neue Saison herrscht, sind wir auch noch nicht komplett über den Berg. Wir brauchen weiterhin die Unterstützung unserer Partner und unserer Fans. Aber ich bin zuversichtlich und optimistisch, dass wir das gemeinsam schaffen und auch, dass wir zum Beginn der Saison am 22./23.8. eine starke Mannschaft auf dem Platz präsentieren werden.“

 

Share
Diese Seite drucken