Oberliga BW05.11.2022, 14:00 Uhr

FC 08 Villingen

0:40:2

Stuttgarter Kickers

Quick Links

Siegesserie geht weiter, souveräner Auswärtssieg beim VC 08 Villingen

Es gab immer spannende Spiele im Schwarzwald und die Kickers ließen hier schon einige Punkte liegen, doch heute konnte es von Beginn an nur einen Sieger geben. Am 16. Oberligaspieltag siegten die Stuttgarter auch in der Höhe verdient mit 4:0 (2:0) beim FC 08 Villingen. David Braig (23), Denis Zagaria (25.) und Kevin Dicklhuber (63. und 87.) erzielten die Treffer für die Degerlocher, die den neunten Sieg in Serie feierten.

Im Vergleich zum letzten Ligaspiel änderte Mustafa Ünal seine Startelf nur auf einer Position und begann mit Konrad Riehle anstatt Paul Polauke. Die Kickers waren von Beginn das aktivere Team und Villingen wartete erst mal ab. So ergaben sich die ersten Halbchancen durch den Kopfball von Denis Zagaria (10.) und David Braig mit einem Drehschuss am linken Fünfmeterraumeck (14.). Mit einem Doppelschlag gelang dem Duo die 2:0-Führung: Kammerbauer flankte von links und fand Braig, der zum Kopfball hochstieg und das Leder an die Unterkante der Latte setzte, von wo das Spielgerät nach unten sprang. Der Linienrichter zeigte sofort Tor an und die Blauen führten damit 1:0 (23.). Nur zwei Zeigerumdrehungen später legten die Degerlocher nach: Die Ecke von Kevin Dicklhuber wurde im Zentrum an den langen Pfosten verlängert, wo Zagaria lauerte und mit dem Rücken zum Tor stehend aus spitzem Winkel sehenswert per Fallrückzieher zum 2:0 unter die Querlatte traf (25.). Bis zur Pause gab es dann nichts mehr zu notieren, denn auch die Gastgeber hatten keinen nennenswerten Abschluss im ersten Spielabschnitt.

Zu Wiederbeginn gab es zunächst keine Wechsel, dies holte der FC 08-Coach Marcel Yahyaljan mit einem Dreierwechsel in der 53. Minute nach. Der eingewechselte ehemalige Kickers-Akteur As Ibrahima Diakite hatte mit seinem Schuss auch gleich den ersten Abschluss (54.). Doch deutlich gefährlicher war es auf der gegenüberliegenden Seite, als Kevin Dicklhuber zwei Mal an Keeper Dennis Klose scheiterte (55.). Nur drei Minuten später hatte der Kickers-Kapitän wieder Pech, als sein platzierter Schuss von der Strafraumkante an den linken Pfosten klatschte (58.). Die Vorentscheidung schaffte Dicklhuber schließlich in der 63. Minute, als er steil geschickte wurde und frei auf Torhüter Klose zulief, ihn an der Strafraumgrenze umspielte und zum 3:0 einschob.

Die Kickers beherrschten weiterhin die Partie, auch wenn die Gastgeber nun zumindest etwas offensiver agierten, doch die Kickers-Abwehr blieb stets aufmerksam und ließ in der Phase keinen Gegentreffer zu. Die besseren Chancen hatten weiterhin die Stuttgarter: der eingewechselte Marian Riedinger köpfte zunächst die Flanke von Malte Moos (72.) und schoss (78.) jeweils nur um Zentimeter am Tor vorbei. Den tollen Schlusspunkt setzte erneut unser Kapitän: David Kammerbauer brachte die Ecke herein, wo Villingen per Kopf genau auf den linken Fuß von Dicklhuber klärte, der mit seinem satten Volleyschuss von der Strafraumgrenze das Leder in den rechten Torwinkel zum 4:0-Endstand ins Tor jagte (87.).

„Es war nicht selbstverständlich, hier so hoch zu gewinnen“, freute sich Ünal auf der Pressekonferenz über die Leistung seiner Mannschaft, „wir waren von der ersten Minute an voll da, haben unsere Qualität auf das Feld gebracht und zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht. In der zweiten Halbzeit haben wir keinen Gegentreffer zugelassen und die Tore nachgelegt, damit war das Spiel eigentlich durch. Deshalb sind wir sehr glücklich, das nächste schwere Auswärtsspiel erfolgreich bestritten zu haben.“ Das Lob für die heutige Leistung gab es von Villingens Coach Marcel Yahyaijan: „Man hat uns über 90 Minuten die Grenzen aufgezeigt. Es war interessant zu sehen, wie die Kickers uns physisch, technisch und im Kopf immer einen Schritt schneller und besser waren.“

Für die Kickers stehen nun zwei Heimspiele in Folge im GAZi-Stadion auf der Waldau an: am Samstag, 12. November 2022 empfangen wir um 14.00 Uhr zunächst den Freiburger FC zum Abschluss der Hinrunde, bevor am Samstag, 19. November der FC Holzhausen zu Gast auf der Waldau ist (14.00 Uhr).

Zusammenfassung

FC 08 Villingen

Klose – Liserra, Zölle, Busam, Brändle (53. Stüber) - Alihoxha, Pintidis, Tadic (53. Diakite), Ceylan (77. Spät) - Albrecht (53. Boulachab), Foulon – Ersatz: Ehmann (ETW), Hertrich, Bruno, Haller, Yilmaz, Cristilli – Trainer: Marcel Yahyaijan

Stuttgarter Kickers

Castellucci – Moos, Zagaria, Kolbe, Kammerbauer – Dicklhuber, Campagna (80. Colic) Blank, Berisha (69. Riedinger) – Braig (80. Eroglu), Riehle (75. Loris Maier) – Ersatz: Otto (ETW), Leon Maier, Polauke, Guarino, Kiefer, Obernosterer – Trainer: Mustafa Ünal

Tore

0:1 David Braig (23), 0:2 Denis Zagaria (25.), 0:3 Kevin Dicklhuber (63.), 0:4 Kevin Dicklhuber (87.)

Schiedsrichter

Mathias HeiligAssistenten:Christian Eiletz, Valentin Roeck

Karten

Gelbe Karten:- , Campagna, Zagaria

Zuschauer

1.200 Fans in der MS Technologie-Arena in Villingen-Schwenningen