News
Die Kickers feiern einen 3:0-Erfolg zum Saisonauftakt in Oberschwaben.

Die Kickers feiern einen 3:0-Erfolg zum Saisonauftakt in Oberschwaben.

1.Mannschaft | 03.08.2019

Mit drei punkten in die neue Saison

Im ersten Spiel der neuen Oberligasaison 2019/20 siegten die Kickers 3:0 gegen den FV Ravensburg.

Zum Saisonauftakt in der Oberliga Baden-Württemberg feierten die Kickers unter dem neuen Chef-Trainer Ramon Gehrmann einen 3:0 (0:0)-Sieg gegen den FV Ravensburg. In der cteam-Arena erzielten Mijo Tunjic (87.) und Cristian Gilés mit einem Doppelpack (68./88.) vor 1.300 Zuschauern die Tore für die Kickers. Die Gastgeber standen nach gelb-roten Karte für Jonas Wiest die letzte viertel Stunde zu neunt auf dem Platz.

Mit neuen gelben Auswärtstrikots, die an die Farben der Stadt Stuttgart erinnern sollen und mit den blauen Akzenten die Verbindung zum Kickers-Blau bildet, starteten die Stuttgarter Kickers heute in das erste Pflichtspiel der neuen Oberligasaison 2019/20. Nach einer erfolgreichen und intensiven Vorbereitung griff Chef-Trainer Ramon Gehrmann bei seiner heutigen Startelf auf erfahrene Spieler zurück und stellte Rückkehrer Tobias Trautner ins Kickers-Tor. Von Beginn an zeigten sich die Kickers auf dem Rasen sehr präsent und ließen den Ravensburger wenig Raum. Trotzdem kam es für die Gastgeber in der 5. Spielminute zum ersten Eckball, die Hereingabe konnte Michael Klauß jedoch zur erneuten Ecke klären. In der Folgezeit gab es noch weitere Spielszenen im Strafraum der Kickers, aber am Ende blieb es ohne Gefahr und die Partie konnte sich wieder einpendeln und vor allem Fahrt aufnehmen. Beide Seiten spielten schnell nach vorne und versuchten Chancen herauszuspielen. In der 14. Minute erhielt Tunjic seine Möglichkeit, aber leider verpasste er ganz knapp die Hereingabe von David Kammerbauer von links ins Zentrum und so kam er nicht zum erfolgreichen Abschluss. Kurz darauf erspielten sich die Kickers einen Eckball. Die Hereingabe von Klauß kam direkt in den Fünfmeterraum und es kam zum Duell zwischen Keeper Haris Mesic und Patrick Auracher. Der Torhüter konnte im Nachfassen den Kampf für sich entscheiden. Drei Minuten später traf der harte Schuss von Felix Schäch Kickers-Keeper Trautner direkt auf der Brust, so verhinderte er den Führungstreffer, ging aber zum Glück auch ohne Blessuren aus der Aktion. Die Partie ging weiterhin schnell voran und beide Mannschaften kämpften um den Ball. Es war knapp eine halbe Stunde gespielt, als Trautner mit seinem Pass auf Leon Braun eine tolle Offensivaktion der Kickers einläutete. Nach der Ballannahme ergriff Braun seine Chance und stürmte auf und davon. Sein Zuspiel auf Tunjic wurde aber im letzten Augenblick von den Ravensburgern geklärt. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit kam es dann zur einer echten Großchance für die Oberschwaben. Auf der linken Seite setzte sich Schäch durch, aber sein Schuss ging ganz knapp am rechten Pfosten vorbei. Das hätte der Führungstreffer sein sollen, aber hier lag einfach das Glück auf Seiten der Kickers. Bis zum Pausenpfiff erhöhten die Gastgeber den Druck und drängten die Kickers in ihre eigene Hälfte zurück. Dennoch erhielten die Blauen noch eine Chance, aber der freistehende Gilés setzte den Ball knapp am Tor vorbei. So blieb es zur Pause, obwohl die Kickers mehr Spielanteile hatten, bei einem verdienten 0:0-Unentschieden. 

Cristian Gilés schnürte im Pflichtspieldebüt für die Blauen seinen Doppelpack
Cristian Gilés schnürte im Pflichtspieldebüt für die Blauen seinen Doppelpack

Unverändert kamen beide Mannschaften auf den Rasen zurück. Die Stuttgarter Kickers knüpften an ihrer Spielweise des ersten Durchgangs an und zeigten sich wieder sehr wach auf dem Platz. Gleich in der 49. Minute dann die erste Chance der zweiten Hälfte. Nach einer Eckball-Hereingabe kam der Ball an den kurzen Pfosten zu Auracher. Der verlängerte auf Kapitän Tobias Feisthammel, aber sein Kopfball aus 4 Metern ging über die Latte hinaus. Direkt im Anschluss erhielten die Ravensburger ihre Möglichkeit. Auch hier ging ein Eckball voraus und Philipp Altmann köpfte unbedrängt den Ball über die Querlatte. In den weiteren Spielverlauf ging es weiter hin und her. Die Kickers spielten nach vorne und spielten die Oberschwaben gut aus. In der 66. Minute wurde es dann laut bei den Kickers-Fans. Der Ball lag hinter der Linie im Ravensburger-Tor, aber der Unparteiische entschied berechtigt auf Abseits. Aber dann, drei Minuten später erfolgte der echte Führungstreffer der Blauen. Im Rücken der Abwehr kam der Ball von links auf Gilés, der sicher ins linke Toreck vollstreckte. Eine Viertelstunde vor Ende musste Wiest den Platz verlassen und die Ravensburger spielte ab sofort nur noch mit 9 Feldspielern. Im Zweikampf war der mit gelb verwarnte zu hart in Auracher hineingegangen. Die letzten Minuten hatten begonnen und beide Mannschaften wollten ein Tor erzielen. Und in der 87. Minute fiel der 2:0-Treffer für die Kickers. Aus kurzer Distanz setzte Tunjic das Leder in den Kasten. Die Kickers setzten aber noch eins drauf und eine Minute später vollstreckte Gilés mit seinem Doppelpack zum 3:0. Die letzten Spielszenen der Partie veränderten nichts und so holten sich die Kickers verdient zum Saisonstart die drei Auswärtspunkte.

Am kommenden Mittwoch 7. August 2019 sind die Blauen in der 1.Runde des DB Regio-wfv-Verbandspokals beim TSV Essingen zu Gast. Anpfiff ist um 17:30 Uhr im Schönbrunnen-Stadion Essingen (Am Schönbrunnen 1, 73457 Essingen).

Kickers-Trainer Ramon Gehrmann nach der Partie: “Das war heute ein ganz wichtiger Sieg. Ravensburg hat sehr gut verteidigt und vor allem ihre Abseitsfalle hat super funktioniert. Mit zunehmender Spieldauer, vor allem nach dem wichtigen Führungstreffer und der gelb-roten Karte wurden die Räume größer, das haben wir dann sehr gut ausgespielt. “

Zahlreiche Fans begleiteten die Degerlocher im ersten Pflichtspiel.
Zahlreiche Fans begleiteten die Degerlocher im ersten Pflichtspiel.

Es spielten:

FV Ravensburg: Mesic – Boneberger, Broniszewski, Altmann, Schäch – Maier (69. Soyudogru), Hörger (83. Issac Abeselom), Reiner (59. Barth), Strauß (31. Nurullin) – Wiest, Chrobok
Ersatz: Kraus (ETW), Geiselhart, Lauenroth, Zimmermann, Hoffmann
Trainer: Steffen Wohlfarth

SV Stuttgarter Kickers: Trautner – Ludmann, Auracher, Feisthammel, Kammerbauer – Blank (78. Wöhrle), Kling (85. Weiss), Braun (62. Moos), Klauß (90. Kilic) – Gilés, Tunjic
Ersatz: Bromma (ETW), Miftari, Niedermann, Vochatzer
Trainer: Ramon Gehrmann

Tore: 0:1 Cristian Gilés (68.), 0:2 Mijo Tunjic (87.), 0:3 Cristian Gilés (88.)

Schiedsrichter: Felix Ehing (Engen), Assistenten: Mathias Heilig, Julian Gumz
Gelbe Karten: Broniszewski, Wiest, Soyudrgru - Feisthammel, Kling
Gelb-Rote Karten: Wiest
Rote Karten: -

Zuschauer: 1.300 Zuschauer in der cteam-Arena Ravensburg

Share
Diese Seite drucken