News
Junioren | 16.05.2018

Porsche würdigt Nachwuchs der Blauen bei der Nacht der Talente

Bei der Porsche Nacht der Talente wurden unter anderem Nachwuchsspieler der Stuttgarter Kickers ausgezeichnet..

Am Montag, den 14. Mai 2018 wurden Nachwuchssportler für ihre sportliche Entwicklung, für ihr soziales Engagement und für besondere schulische Leistungen mit dem „Turbo 2018“ ausgezeichnet.

Im Werk 5 der Porsche AG in Zuffenhausen verlebten die Nachwuchstalente der Porsche-Partner-Vereine RB Leipzig, SG Sonnenhof Großaspach, SV Stuttgarter Kickers (Fußball), SC Bietigheim-Bissingen Steelers (Eishockey) und Porsche Basketball-Akademie Ludwigsburg einen interessanten Tag.

Dieser interessante Tag wurde mit einer Führung durch das Porsche-Werk, oder durch Renn-Simulatoren abgerundet, welche den Ehrgeiz der Nachwuchstalente weckten.

Durch die Veleihung führten Barbara Rittner, Head of Women’s Tennis beim Deutschen Tennis Bund, Fußballweltmeister Sami Khedira und Lutz Meschke, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorstand für Finanzen und IT der Porsche AG.

Dieser äußerte sich zur Bedeutung der Veranstaltung wie folgt: „Sport gehört zur Marke Porsche, und die Nachwuchsförderung ist zentraler Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie“, so Meschke.

„Aus meiner Sicht resultiert Erfolg vor allem aus einer optimalen Ausbildung – sei es im Beruf oder im Sport. Mit der Nacht der Talente wollen wir das Engagement der jungen Sportler würdigen.“ 

Von den Stuttgarter Kickers ausgezeichnet wurden:

- Dogukan Süzgec (18 Jahre, Stürmer) für sein „außergewöhnliches soziales Engagement“ - Die Kickers-Nachwuchshoffnung mit der Trikotnummer 20 engagiert sich auch außerhalb des Platzes und half bei der Organisation des U19-Trainingslagers seines Vereines tatkräftig mit, stand dem Trainerteam zudem als Berater und Dolmetscher zur Seite. Trotz einer schwerwiegenden Knieverletzung behielt Dogukan seine positive Art, gepaart mit Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft, bei.

- Louis Spindler (17 Jahre, Verteidiger) für die „beste schulische Leistung“ - der Auswahlspieler des württembergischen Fußballverbandes, bei den Blauen mit der Rückennummer 13, gibt nicht nur auf dem Platz eine gute Figur ab. Denn neben seinem sportlichen Talent vernachlässigt er seine schulische Ausbildung in der Oberstufe der Eliteschule des Fußballs in Stuttgart nicht. Im Gegenteil: Fehlzeiten für Trainingseinheiten, Lehrgänge und Aufgaben in der Auswahlmannschaft gleicht er gekonnt aus.

- Florian Kleinhansl (17 Jahre, Verteidiger) für die „beste sportliche Entwicklung“ - trotz seines Alters von erst 17 Jahren zählt das Defensiv-Talent mit der Rückennummer 3 bereits zur U19, ist Teil der deutschen Nationalmannschaft und durfte in der Vorbereitung zur Rückrunde bereits mit der ersten Mannschaft der Stuttgarter Kickers trainieren. Kleinhansl brilliert mit seiner hervorragenden Technik, Schnelligkeit und einer hohen Spielintelligenz.

Wir bedanken uns bei Porsche für die Einladung, für einen interessanten und ereignisreichen Tag und beglückwünschen alle ausgezeichneten Preisträger.

Zum Blog von Porsche: https://www.turbofuertalente.de/blog/eintrag/besondere-leistungen-besonders-feiern.html

Share
Diese Seite drucken