News
Die Kickers im Duell mit den Gastgebern.

Die Kickers im Duell mit den Gastgebern.

Profis | 15.07.2017

Zweiter Platz beim Kaiserstuhlcup

Deutlicher 4:1-Erfolg gegen den OFC und 0:2-Niederlage gegen den Bahlinger SC

Lhadji Badiane
Lhadji Badiane

Die Stuttgarter Kickers gewannen das erste Spiel beim Kaiserstuhlcup 2017 gegen die Offenbacher Kickers mit 4:1-Toren. Mijo Tunjic mit zwei Treffern (13. & 21.), Lhadji Badiane (48.) und Lukas Scepanik (60.) trafen für die Blauen beim Blitzturnier in Bahlingen. Trotz des intensiven Trainingslagers auf dem Schliffkopf waren die Blauen den Roten aus Offenbach vor allem im ersten Spielabschnitt überlegen und gewannen die Partie verdient. Eine Flanke von Josip Landeka köpfte Mijo Tunjic ins lange Eck zum 1:0 (13.). Einen schönen Angriff über die rechte Seite bereiteten Niko Blank und Luca Pfeiffer auf Tunjic vor, der seinen Doppelpack per Kopf ins linke schnürte (21.). Nach dem Seitenwechsel schlug Landeka einen tollen Diagonalball auf Pfeiffer, der mustergültig Badiane bediente und der sicher zum 3:0 in den linken Winkel vollstreckte. Kurz vor dem Schlusspfiff traf Varol Akgoez per Kopf zum 1:3-Anschlusstreffer für den OFC. Mit dem Schlusspfiff schloss Lukas Scepanik einen Konter zum 4:1-Endstand ab (60.).

Im zweiten Spiel unterlagen die Kickers den Gastgebern: der Bahlinger SC schlug die Blauen verdient mit 2:0 und gewann damit den eigenen Kaiserstuhlcup 2017. Die Gastgeber gingen in der 23. Spielminute durch Mirco Barella mit 1:0 in Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Felix Higl nach einem schnellen Konter zum 2:0-Endstand (35.).

 

Mijo Tunjic erzielte einen Doppelpack gegen den OFC.
Mijo Tunjic erzielte einen Doppelpack gegen den OFC.

Kickers-Cheftrainer Tomasz Kaczmarek nach dem Blitzturnier:“ Es war ein Tag voller Erkenntnisse an dem wir taktisch noch einiges mit unterschiedlichen Spielweisen und Systemen ausprobiert haben. Die erste Halbzeit gegen Offenbach war klasse und so wie ich mir das vorstelle. Das zweite Spiel war eine gute Erfahrung für unsere jungen Spieler, denn die Fehler wurden direkt bestraft. Wichtig ist, dass man sich durchsetzen muss um erfolgreich Fussball zu spielen.“

Für die Kickers spielten gegen den OFC:
Ortag – Blank (31. Abruscia). Komolong, Döringer, Landeka – Badiane, Schwarz, Hirsch, Scepanik – Pfeiffer, Tunjic (Müller).

Für die Kickers spielten gegen den Bahlinger SC:
Veser (31. Schneck)- Garnier Jäger Suver Gerber – Abruscia (31. Morella),  Schellhorn, Müller (31. Blank) Küley - Tunjic (31. Weißenfels), Mannström

Share
Diese Seite drucken