News
Die Kickers verloren heute in den neuen Auswärtstrikots gegen den FC Zürich mit 1:2 (Fotos: Franz Feldmann / sportfotos.ch)

Die Kickers verloren heute in den neuen Auswärtstrikots gegen den FC Zürich mit 1:2 (Fotos: Franz Feldmann / sportfotos.ch)

1.Mannschaft | 05.07.2014

Kickers bieten Schweizer Pokalsieger Paroli

Knappe 1:2-Niederlage gegen FC Zürich

Enzo Marchese
Enzo Marchese

Im ersten Testspiel gegen einen hochkarätigen Gegner zogen sich die Stuttgarter Kickers bei der 1:2 (1:1)-Niederlage gegen den FC Zürich sehr achtbar aus der Affäre. Für den Schweizer Pokalsieger, der bereits am 20. Juli in die Saison startet, erzielten Marco Schönbächler (15.) und Francisco Rodriguez (80.) die Tore. Den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich markierte Elia Soriano (23.) nach einer schönen Kombination über Enzo Marchese und Marco Calamita.

„Das war heute ein richtiger Härtetest, der mir wichtige Erkenntnisse geliefert hat. Es gibt einige Trainingsinhalte, die wir uns weiter erarbeiten müssen. Diese Dinge werden wir im Trainingslager verbessern und dann bin ich zuversichtlich, dass wir zum Saisonstart erfolgreichen und guten Fußball zeigen werden“, hofft Kickers-Coach Horst Steffen.

Nach einer Viertelstunde musste Kickers-Keeper Mark-Patrick Redl zum ersten Mal hinter sich greifen, der beim Schuss aus 16 Metern durch Schönbächler allerdings machtlos war. Von dem frühen Rückstand ließen sich die Blauen aber nicht einschüchtern und schlugen in der 23. Minute nach einer tollen Kombination zurück, die Soriano mit dem 1:1 abschloss. Kurz vor dem Halbzeitpfiff rettete Redl gegen den ehemaligen Herthaner Amine Chermiti in höchster Not.

Im zweiten Durchgang erarbeitete sich der Schweizer Erstligist gute Möglichkeiten zur erneuten Führung, doch entweder waren die Eidgenossen im Abschluss zu ungenau oder Redl stand auf dem Posten. In der 68. Minute wechselte Steffen munter durch und brachte für die letzten zwanzig Minuten gleich neun neue Spieler, die sehr beherzt und mutig auftraten. Zehn Minuten vor Schluss rückte der FCZ die Kräfteverhältnisse zurecht und erhöhte durch einen Kopfball durch Rodriguez auf 2:1. Drei Minuten vor dem Abpfiff verweigerte der Schweizer Unparteiische dem SVK einen klaren Elfmeter, als der quirlige Edwini-Bonsu im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde.

Bereits am morgigen Sonntag, 6. Juli 2014, müssen die Kickers um 16 Uhr zum nächsten Testspiel antreten. Zur Einweihung des Kunstrasenplatzes wartet die SpVgg Weil im Schönbuch, ehemalige Jugendverein von Kickers-Kapitän Enzo Marchese, auf die Steffen Elf.

Daniel Kaiser
Daniel Kaiser

So spielten sie:

SV Stuttgarter Kickers: Redl – Leutenecker, Starostzik (68. Stein), Fennell (68. Hoffmann), Baumgärtel (68. Raptis) – Ivan (68. Gerster), Braun (68. Gaiser), Marchese (68. Halimi) – G. Müller (68. Kaiser), Soriano (68. Miftari), Calamita (68. Edwini-Bonsu) – Trainer: Horst Steffen

Tore: 1:0 Schönbächler (15.), 1:1 Soriano (23.), 2:1 Rodriguez (80.)

Share
Diese Seite drucken