News
Die Stuttgarter Kickers haben sich von Horst Steffen getrennt (Foto: Baumann)

Die Stuttgarter Kickers haben sich von Horst Steffen getrennt (Foto: Baumann)

1.Mannschaft | 04.11.2015

Kickers trennen sich von Steffen

Tomislav Stipic übernimmt Nachfolge

Horst Steffen
Horst Steffen

Die Stuttgarter Kickers haben auf die sportliche Talfahrt der letzten Wochen reagiert und sich mit sofortiger Wirkung von Cheftrainer Horst Steffen (46) getrennt. Beim nächsten Heimspiel gegen den 1. FSV Mainz 05 II (Samstag, 07. November 2015, 14 Uhr, GAZi-Stadion auf der Waldau) wird U23-Coach Alfred Kaminski die Mannschaft an der Seitenlinie betreuen. Am kommenden Montag, 09. November 2015, übernimmt Tomislav Stipic (36) das Amt des Cheftrainers. Mit Steffen werden auch Co-Trainer Sreto Ristic (39) und Athletiktrainer Marc Rösgen (26) den Verein verlassen.

„Dieser Schritt fällt gerade mir persönlich besonders schwer. Horst hat in einer schwierigen Situation die Mannschaft übernommen und vor dem Abstieg bewahrt. Unter seiner Regie hat sich das Team in den letzten zwei Jahren hervorragend entwickelt. Nach einer intensiven Analyse der sportlichen Entwicklung sind wir aber nicht mehr davon überzeugt, dass wir in dieser Konstellation unsere Ziele erreichen werden. Bei Horst persönlich möchte ich mich für alles bedanken, was er den Stuttgarter Kickers gegeben hat“, kommentierte Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer die Entscheidung.

„Horst Steffen hat sich in seiner Amtszeit um die Stuttgarter Kickers verdient gemacht und unseren Fans begeisternden Fußball geboten. Als Ergebnis unserer internen Analyse der sportlichen Entwicklung der letzten Wochen sind wir jedoch zu der Überzeugung gekommen, dass neue Impulse notwendig sind, um die Kickers wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Dass uns dieser Schritt sehr schwer fällt, brauche ich nicht extra zu betonen. Mit Tomislav Stipic konnten wir aber einen Trainer verpflichten, von dem wir überzeugt sind, dass er die Blauen wieder auf Kurs bringen wird“, äußerte Kickers-Präsident Prof. Dr. Rainer Lorz.
 

Als Nachfolger von Massimo Morales begann Steffen am 30. September 2013 seine Trainerkarriere bei den Stuttgarter Kickers. In seinem ersten Jahr schaffte der Niederrheiner nach einer furiosen Rückrunde souverän den Klassenerhalt (Platz 8). In seiner zweiten Saison scheiterte er mit zwei Punkten am Relegationsplatz zur 2. Bundesliga. Mit großen Erwartungen waren die Kickers in die laufende Spielzeit gestartet, mussten zuletzt aber eine Serie von sechs Niederlagen in Folge hinnehmen.

„Es war eine tolle Zeit und ich glaube weiterhin an die Mannschaft. Ich will sehen, dass sie da unten rauskommt. Wir haben eine großartige Zeit zusammen genossen und diese Zeit kann uns keiner mehr nehmen. Ich möchte insbesondere meinem Trainerteam mit Sreto Ristic, Erol Sabanov und Marc Rösgen danken, die großartige Arbeit geleistet haben. Mein Dank gilt auch dem Funktionsteam mit Mannschaftsarzt Dr. Christian Mauch, Gabriel Dabbagh, Dieter Kerschbaum und Willi Mast sowie den Mitarbeitern der Geschäftsstelle, die geholfen haben, dass wir eine erfolgreiche Zeit erleben durften. Ich wünsche den Verantwortlichen sowie der Mannschaft viel Erfolg für die Zukunft“, sagte Steffen.

Mit Tomislav Stipic verpflichtet der Klub einen jungen und ambitionierten Trainer, der zuletzt beim damaligen Zweitligisten FC Erzgebirge Aue unter Vertrag stand. Seine Trainerkarriere begann der gebürtige Kroate beim FC Ingolstadt. Stipic wird am Montag, 09. November 2015, offiziell vorgestellt.

Share
Diese Seite drucken