News
U15-Junioren | 07.04.2018

U15 - 0:2 Heimniederlage gegen Hoffenheim

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer, die TSG Hoffenheim, verlor die U15 ihr Heimspiel mit 0:2.

Die U15 der TSG Hoffenheim war zu Gast auf der Waldau. Aktuell als ungeschlagener und verlustpunktfreier Tabellenführer der Regionalliga Süd, aber auch in den Spielen außerhalb dem Ligabetrieb ungeschlagen. Jüngster Erfolg war der Turniersieg in Rotterdam, bei welchem Mannschaften wie PSG Paris oder Chelsea die Gegner waren. Dementsprechend defensiv wählte das U15 Trainerteam die spieltaktische Aufstellung und trat in einer 5-4-1 Formation an. Aus dieser defensiven Grundordnung heraus gelang es der U15 den Hoffenheimer Spielaufbau zu unterbinden und selbst eigene Angriffe zu starten.  In der 15. Spielminute wäre fast der Führungstreffer gelungen, leider nur ein Lattentreffer. Mit der ersten Torchance ging Hoffenheim in der 26. Spielminute in Führung. Ein langer Ball über die Abwehrkette hinweg, konnte nicht mehr entscheidend verteidigt werden. Kurz vor dem Pausenpfiff kombinierte die U15 schnell und direkt und traf zum Ausgleichstreffer, der wegen einer knappen Abseitsstellung vom gut leitenden Schiedsrichterteam nicht gegeben wurde. So ging es mit einem knappen Rückstand in die Halbzeitpause. Die zweite Spielhälfte startete ähnlich wie die erste Hälfte. Die U15 versuchte das Hoffenheimer Spiel entscheidend zu stören und mit eigenem Ballbesitz Angriffe zu starten. Weiterhin war es ein ausgeglichenes Spiel, bis in der 48. Minute Hoffenheim urplötzlich zum 0:2 erhöhen konnte. Die U15 steckte nicht auf, öffnete etwas die Räume und wehrte sich gegen die Niederlage. Hoffenheim nutzte die Räume zu eigenen Torabschlüssen die aber allesamt nicht erfolgreich waren. Die U15 kämpfte weiterhin sehr engagiert, ein Torerfolg blieb aber versagt. So endete die Partie mit einer 0:2 Heimniederlage.

Am kommenden Samstag reist die U15 zum Tabellenzweiten, Eintracht Frankfurt. Spielbeginn ist um 13 Uhr in Frankfurt.

Es spielten:

Nico Trabaldi - Noah Kuppinger, Leo Milutinovic, Arjen Hetemi, Simon Heim, Leon Turhal - Eren Taha Akgeyik (67. Min. Felix Widmann), Oguzhan Kececi, Ardit Sadiku (57. Min. Filip Avramovic), Julian Jakopovic - Christos Sanozidis (49. Min. Dzanan Mehicevic) - (Luis Rohn, Nick Preuss, David Feichtenbeiner, Nuno Oliveira-Fernandes)

Share
Diese Seite drucken