News
U15-Junioren | 23.03.2019

U15 - Knappe Niederlage gegen Eintracht Frankfurt

In einem begeisternden Spiel mussten sich die Blauen unglücklich der Eintracht aus Frankfurt geschlagen geben.

Bei strahlendem Sonnenschein standen sich die Kickers und der Bundesliga-Nachwuchs der Frankfurter Eintracht auf der Waldau gegenüber. Die Eintracht ging als Favorit ins Spiel. Tabellenplatz 2 und 4 Spieler in den eigenen Reihen, welche kürzlich zum DFB U15-Lehrgang eingeladen waren, standen zu Papier. Soviel zur Theorie. Das Spiel begann und die Kickers nahmen das Heft in die Hand.
Beflügelt durch die jüngsten Erfolgserlebnisse spielten sie mutig nach vorne, die Eintracht konnte in den ersten Minuten nur reagieren. In der 6. Minute erspielten sich die Blauen die erste Großchance des Spiels. Der Angreifer wurde toll in Szene gesetzt, den Abschluss setzte er allerdings freistehend vor dem Gästekeeper knapp über das Gehäuse. In der 13. Minute die kalte Dusche. Nach äußerst strittiger Balleroberung im Mittelfeld fand der Ball eine der schnellen Spitzen der Eintracht, die mit einem Flachschuss ins lange Eck zur Gästeführung abschloss. Nur 5 Minuten später fiel durch einen direkten Freistoß aus gut 25 Metern das 2:0 für die Gäste. Der Spielverlauf war völlig auf den Kopf gestellt. Dennoch suchten die Kickers weiter das Glück in der Offensive. In der 24. Minute krachte der Ball nach schönem Schuss an die Unterkante der Latte und sprang von der Torlinie wieder ins Feld zurück. 3 Minuten später fiel auf der Gegenseite das 0:3. Wieder eine strittige Szene. Der Ball fand nach Kopfball den Weg ins Tor. Nicht aber weil der Kopfball so platziert gewesen wäre, sondern weil ein Spieler der Gäste dem Kickers-Torspieler, im Abseits stehend, die Sicht auf den Ball versperrt hatte. Aus Kickers-Sicht eine klare Beeinflussung des Spielgeschehens und damit ein irreguläres Tor. Mit diesem Spielstand wurden die Seiten gewechselt.

Wer gedacht hatte, dass der Mut der Blauen ob des deutlichen Spielstandes gebrochen sei, sah sich getäuscht. Ein temporeicher Angriff der Kickers führte in der 44. Minute zu einem Strafstoß. Ein langer hoher Ball wurde in den Strafraum gespielt. Sowohl der Kickers-Angreifer, als auch der Eintracht-Torspieler gingen mit hohem Risiko zum Ball. Der Torspieler kam einen Tick zu spät und
traf den Angreifer mit Wucht. Es folgte der Strafstoßpfiff und, etwas zu hart, der Feldverweis für den Keeper. Der Straßstoß wurde vom Schützen sicher verwandelt. Die Kickers bekamen neuen Auftrieb. Das Bestreben, noch etwas Zählbares zu erreichen, wurde 15 Minuten später weiter genährt. Nach einer Ecke gelang dem aufgerückten Kickers-Innenverteidiger durch einen schönen Kopfball am zweiten Pfosten der Anschlusstreffer zum 2:3. Bei diesem Spielstand sollte es bis zum Ende bleiben. Die Eintracht verteidigte den Vorsprung geschickt und die Blauen fanden keine Mittel mehr, die Gäste zu überwinden.

Die Zuschauer sahen ein intensives und unterhaltsames Spiel, mit einer aufopferungsvoll kämpfenden Kickers-Mannschaft. Leider wurde der Aufwand nicht mit einem Punkt belohnt. Dieser wäre mehr als verdient gewesen. Am kommenden Samstag geht es weiter mit der
Auswärtspartie gegen den SC Freiburg. Auf die BLAUE!

Trainer-Fazit:
Leider konnten wir uns für ein tolles Spiel über 70 Minuten nicht belohnen und hatten zudem das Glück nicht auf unserer Seite. Ein klares Abseitstor wurde gegeben und einige umstrittene Entscheidungen wurden allesamt nicht zu unseren Gunsten entschieden. Der Fleiß und die Power der Jungs waren jedoch hervorragend. Einzig bei der Chancenverwertung gilt es sich an die eigene Nase zu packen.

 

SVK 2 : 3 Eintracht Frankfurt
Tore : Antonio (43'), Philipp (58')

Es spielten: Sven, Remis, Philipp, Jonas, Marlon, Nils, Adam, Giuliano, Thomas, Antonio, Erblind, Endrit, Marcel (Leo, Shacore, Elias, Elias (U14))

Share
Diese Seite drucken