News
U16-Junioren | 25.04.2017

Die Null steht – leider auch im Angriff!!!

FV Löchgau gegen SV Stuttgarter Kickers 0:0

Der Schreiber dieser Zeilen war eigentlich eingeteilt um den Bericht zum Spiel zu verfassen, aber das war ihm leider erst wieder zur Halbzeit eingefallen. Aber das hätte auch an der ersten Halbzeit nichts geändert. Die Blauen waren bemüht und erspielten sich auch einige gute Chancen,  jedoch wurden die Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt. Sowohl über die Außenspieler und auch durch das zentrale Mittelfeld gab es kein Durchkommen. Die Löchgauer ihrerseits hatten einen Schuss auf das Tor der Kickers abgegeben, aber unser Keeper konnte parieren. Und auch die Geschichte der zweiten Hälfte ist kurz und schmerzlos erzählt. Die Kickers starteten mit einigen Chancen hintereinander, fast schon im Minutentakt. Die erste Möglichkeit wurde über unseren defensiven Außenspieler über die linke Seite vorgetragen. Unser offensiver rechter Außenspieler schoss allerdings aus 12 Metern über das Tor. Die nächste Gelegenheit ergab sich nach einer Kombination auf der rechten Angriffsseite durch unseren Kapitän. Seine scharf geschlagene Flanke stoppte unser zentraler Stürmer und drehte sich. Sein Schuss ging an die Latte und der Ball trudelte auf der Linie entlang ins Toraus. Die nächste Möglichkeit wieder über links durch unseren linken offensiven Außenstürmer. Die Flanke vor das Tor landete bei unserem Rechtsaußen und diese schoss den Ball an die Querlatte. Es war wie verhext, der Ball wollte an diesem Tag nicht den Weg ins Tor finden. Man kennt diese Spiele ja, das Match hätte an diesem Tag vermutlich noch zwei Stunden gehen können, aber Tore wären nicht gefallen. Wie in dem Film „Und Täglich grüßt das Murmeltier“ - man kam sich vor wie in einer Wiederholungsschleife. Und deshalb blieb unsere U 16 an diesem Tag ohne eigenen Treffer. Übrigens das erste Mal überhaupt in der ganzen Punkterunde, inklusive aller Testspiele. Gratulation an den FV Löchgau für diesen Punktgewinn. 

Fazit: In unserem wohl schwächsten Spiel der Saison wollte kein Tor gelingen. Das Trainerteam hatte in der Offensive alle Wechseloptionen im Spiel genutzt, jedoch ohne Erfolg.

Vorschau: Am kommenden Samstag steht das Heimspiel gegen den FC Heidenheim an. In diesem Match wird eine konzentriertere Leistung notwendig sein um die Punkte auf der Waldau zu behalten

Statistik: Matthias Marques Angelos Sanozidis, Maximilian Gross, Marlon Radel, Niklas Benkeser, Melvin Ramusovic, Noah Hür (58. Bilal Baroudi), Dorian Cevis (68. Colin Barner), Felix Heim (68. Kerim Kaya), Nikolai Scheurenbrand (60. Florian Ceh), Luca Piljek. 

Tore: Leider Fehlanzeige

Share
Diese Seite drucken