News
U16-Junioren | 18.05.2019

U16 - Unglückliches Unentschieden gegen VfB

In der Nachspielzeit der regulären Spielzeit erzielte der VfB Stuttgart den glücklichen Ausgleichstreffer. Aufgrund der gezeigten Leistung und dem Spielverlauf wäre ein Sieg der U16 verdient gewesen.

Die U16 empfang zum Stadtderby die U16 vom VfB Stuttgart im heimischen ADM Sportpark. DIe U16 startete sehr aktiv in Spiel und erspielte sich dadurch ein spielerisches Übergewicht mit guten Torabschlussmöglichkeiten. Die Angriffsversuche vom VfB wurde mit einer sehr guten Raumaufteilung und kämpferischen Einstellung unterbunden, so dass die Führung durch einen verwandelten Foulelfmeter von Davor Geljic hochverdient war. Eine Ecke vom VfB in der 33. Spielminute brachte den überraschenden Ausgleich, als der Ball durch den 5 Meter Raum segelte und zum 1:1 Ausgleich in der langen Ecke landete. 

Die Zuschauer/innen sahen in der zweiten Hälfte weiterhin eine sehr engagiert auftretende KIckersmannschaft die das Spiel dominierte, und nur wenige Angriffe vom VfB, die dann allerdings schnell und direkt in Richtung Kickerstor kombiniert wurden. Das Chancenplus war eindeutig auf Seiten der U16 und eine davon wurde von Luka Lucic zum hochverdienten und umjubelten 2:1 Führungstreffer genutzt. Wie schon beim ersten Ausgleichstreffer, plötzlich aus dem Nichts, in der 2. Minute der Nachspielzeit der glückliche abermalige Ausgleichstreffer vom VfB zum 2:2. Die U16 mobilisierte nochmals alle Kräfte und erspielte sich selbst in den letzten Minuten der Nachspielzeit weitere gute Möglichkeiten, leider wollte der Siegtreffer nicht gleingen. So endete das Derby mit einem aus Kickersicht unglücklichen 2:2 unentschieden, in einem Spiel in welchem ein Sieg der U16 verdient gewesen wäre.

Zum nächsten Spiel reist die U16 zur u16 vom Karlsruher SC. Spielbeginn am 25.5.2019 ist um 16 Uhr im Areal vom Karlsruher Wildpark.

Es spielten:

Matthias Marques - Noah Kuppinger, Blend Etemi, Leo Milutinovic, Lars Nam-Anh Ly - Davor Geljic, Max Cavallo (52. Min. Ardit Sadiku), Julian Jakopovic, Luka Lucic (78. Min. Noah Schadt) - Philp Markovic (64. Min. Laurenziu-Gheorghita Biemel), Marcus Kasongo-Ndijele (72. Min. Christos Sanozidis) - (Nico Trabaldi, Darius Tabatabai, Dimitrios Fourkalidis)

Share
Diese Seite drucken