News
U19-Junioren | 18.09.2017

U19 – Siegesserie hält weiter an

In einer sehr ausgeglichenen Partie zwischen der Kickers U19 und dem Drittliganachwuchs des VfR Aalen behalten die jungen Blauen die Oberhand. Durch den 1:0-Heimsieg bleibt die U19 weiterhin Tabellenführer in der EnBW-Oberliga.

Am Samstag, den 16.09.2017, empfing der Kickers-Nachwuchs die U19 des VfR Aalen. Nicht nur wegen des namhaften Gegners, sondern auch aufgrund der zuletzt positiven Ergebnisse, kamen zahlreiche Zuschauer in den ADM-Sportpark um das Spitzenspiel zu verfolgen.

In der von Taktik geprägten Partie entwickelte sich von Beginn an eine temporeiche und zudem hart, aber stets fair umkämpfte Partie. Beide Teams spielten jeweils sehr diszipliniert und konzentriert, so dass sich in der Anfangsphase keine zwingenden Torchancen ergaben.

Erst in der 20. Spielminute bekamen die Kickers die erste große Möglichkeit in Führung zu gehen. Durch ein schnelles Umschaltspiel ergab sich eine gute Kontermöglichkeit für die Blauen, jedoch ging der Abschluss von Leon Rasic knapp am Tor vorbei.
Nach einem Dribbling durchs Mittelfeld und einem starken, jedoch zu unplatzierten Abschluss durch Ali Ferati hatten die Kickers eine weitere gute Tormöglichkeit (32.).

Optisch hatte der Kickers-Nachwuchs in der ersten Spielhälfte den größeren Spielanteil, schafften es dabei aber nicht in die gefährlichen Räume zu spielen und dort den Ball zu behaupten.

Kurz vor der Halbzeit kamen auch die Gäste zu ihren Torchancen. Erst war es Kickers-Schlussmann Robin Hermann, welcher einen scharfen Querpass vor das Tor festhalten konnte (39.). Nach einer Flanke aus dem Halbfeld war es schließlich nur noch die Fußspitze von Mario Suver, mit welcher er entscheidend vor dem einschussbereiten Stürmer zur Ecke klären konnte (44.).
Auch die anschließende Ecke wurde nochmal richtig gefährlich. Nach einer kurz ausgeführten Variante, kamen die Aalener schließlich im Kickers-Strafraum zum Abschluss, welcher aber knapp über das Tor ging.

Cheftrainer Paco Vaz - sein Team hielt die knappe Führung bis zum Schluss fest
Cheftrainer Paco Vaz - sein Team hielt die knappe Führung bis zum Schluss fest

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff wurde deutlich, dass es an Spannung in der zweiten Halbzeit nicht mangeln würde. Nach einer guten Freistoßhereingabe von Florian Kleinhansl wurde es erst gefährlich vor dem Gästetor, jedoch ergab sich eine direkte Kontermöglichkeit für Aalen. Lediglich die schlechte Ballmitnahme des Offensivspielers verhinderte einen möglichen Torabschluss aus aussichtsreicher Position.

Dann aber übernahm die Kickers-U19 zunehmend das Kommando über das Spielgeschehen. Durch gutes Pressing konnte zahlreiche Bälle gewonnen werden und auch das Zusammenspiel im letzten Drittel wurde besser. Einen Fernschuss von Auron Selimi konnte der Gäste-Torhüter noch festhalten (52.).
Einige Minuten später passierte dem Schlussmann aber ein Zuspielfehler im Spielaufbau der Aalener. Das versuchte Zuspiel konnte Leon Rasic nur wenige Meter vor dem gegnerischen Tor abfangen und schob den Ball zur 1:0-Führung über die Linie (59.).

In der Folge entwickelte sich eine sehr hektische Partie, in welcher nun Aalen zunehmend mehr Spielanteile hatte. Nach einem guten Zusammenspiel und einem Pass in den Rückraum schafften die Blauen es nicht mehr den Abschluss aus 16 Metern zu verhindern. Diesen hielt dann aber der sichere und gutaufspielende Robin Hermann fest.

Der Druck des Drittliganachwuchses wuchs stets an und die jungen Blauen agierten zunehmend passiv. Man bekam immer weniger Zugriff in den Zweikämpfen und konnte die Bälle erst tief in der eigenen Spielhälfte erobern. Hieraus ergaben sich aber gute Möglichkeiten für das Team aus Degerloch um schnelle Konter zu fahren. Diese wurden allerdings zu schlecht zu Ende gespielt.

n der  80. Spielminute gab es nochmals eine Großchance für das Team vom Cheftrainer Paco Vaz, welche zur 2:0 hätte führen können. Nach einer Flanke von Florian Kleinhansl hatte die Aalener Hintermannschaft keine Zuordnung, der freistehende Christopher Dittrich verfehlte jedoch knapp.
Aalen versuchte bis zum Schluss noch den Ausgleichstreffer zu erzielen, dabei blieben allerdings die herausgespielten Torchancen allesamt ungenutzt. Auch die letzte Aktion des Spiels blieb ohne Folge. Die hohe Freistoßhereingabe konnte abermals Kickers-Torhüter Robin Hermann abfangen und hielt die Null für sein Team fest.

Durch eine mannschaftlich geschlossene Vorstellung in einer sehr intensiven Partie stand am Ende ein Arbeitssieg und weitere drei Punkte zu buche. Mit dem fünften Sieg im fünften Spiel und einem Torverhältnis von 20:0 bleibt die U19 weiterhin Tabellenführer in der EnBw-Oberliga.

Am kommenden Sonntag, 24.09.2017, Anpfiff 14.00 Uhr,  geht es dann für den ältesten Kickers-Nachwuchs zum Auswärtsspiel nach Löchgau. Die Partie beim FV Löchgau findet auf dem Kunstrasen am Vereinsheim, Am Sportplatz 1, 74369 Löchgau, statt.

 

so spielten sie

SV Stuttgarter Kickers: Hermann – Cetinkaya (46. E. Selimi), Karatergios, Suver, Kleinhansl – Meiser, Ferati, Aygün (88. Erdogan) – Kilic, Rasic (74. Dittrich), A. Selimi (90. Spindler)

VfR Aalen: Layer, Papadopoulos, Manolakis, Fürst (78. Wolf), Nicolosi (57. Melekidis), Bulut, Gashi, Schembri (67. Recica), Hahn, Bilgen, Baran

Tore:
1:0 Rasic (59.)

Share
Diese Seite drucken