News
Die Kickers-U19 schlugen den 1.CfR Pforzheim mit 7:0-Toren.

Die Kickers-U19 schlugen den 1.CfR Pforzheim mit 7:0-Toren.

U19-Junioren | 22.10.2017

7:0-Sieg gegen Pforzheim

Nach zuletzt drei Unterschieden in Folge fuhr die U19 der Stuttgarter Kickers heute einen deutlichen 7:0 (4:0) Heimerfolg gegen den 1.CfR Pforzheim ein. Die Kickers waren dem Aufsteiger aus Pforzheim in allen Belangen überlegen und erspielten sich durch tolle Tore den auch in der Höhe verdienten Sieg in der EnBW-Oberliga.

Jonas Meiser erzielte zwei Treffer.
Jonas Meiser erzielte zwei Treffer.

Von Beginn an zeichnete sich die Überlegenheit der Blauen ab, die sich mit den frühen Toren widerspiegelte. Zunächst wurde Louis Spindler im Strafraum gefoult, so dass der Torreigen mit einem sicher verwandelten Elfmeter von Jonas Meiser begann (7.). Über die linke Seite der Degerlocher fiel dann bereits in der 13. Minute das 2:0, als Eren Aygün seinen Kameraden Erman Kilic im Rückraum bediente, der mit seiner abgefälschten Direktabnahme aus gut 15 Metern traf. Nur 60 Sekunden später landete die tolle Flanke von Ali Ferati auf dem Kopf von Leon Rasic, der zum 3:0 vollendete (14.). Ferati bereitete mit einem schönen Ball über die CfR-Abwehr auch den vierten Treffer vor, als Florian Kleinhansl mit einer guten Ballannahme frei vor Gästekeeper Danny Eberhart stand. Kleinhansl legte das Spielgeräte am Schlussmann vorbei und der Ball kullerte ins lange Eck zum 4:0-Pausenstand, denn danach sollten zunächst keine weiteren Tore trotz einiger Möglichkeiten fallen.
 

Ali Ferati bereitete heute einige Treffer vor.
Ali Ferati bereitete heute einige Treffer vor.

Gästetrainer Ali Brim wechselte bereits im ersten Spielabschnitt drei Mal - zu Wiederbeginn folgte Einwechslung Nummer vier. Doch seine Mannschaft konnte der Kickers-Offensive zu wenig entgegnen. Nach fünf gespielten Minuten steckte Jonas Meiser auf Leon Rasic durch, der dem Schlussmann mit seinem Abschuss zum 5:0 keine Chance ließ (50.). Meiser vollendete mit seinem zweiten Treffer einen Spielzug über die linke Angriffsseite und die flache Hereingabe ins kurze Eck zum 6:0 (55.). Nach einer Balleroberung von Ferati schickte er seinen Sturmpartner Rasic auf die Reise, der noch seinen Gegenspieler umspielte und auch dem Keeper mit seinem Schuss erneut keine Chance ließ. Der dritte Treffer des Torjägers zum 7:0-Endstand, denn danach sollte den Kickers kein weiterer Treffer mehr gelingen. Einzig Panagiotis Karastergios traf nach seiner eigenen Balleroberung und demn folgenden Konter über die rechte Seite zumindest das Tor – aber leider nur den rechten Pfosten (80.).

Mischa Leibfahrth, der Paco Vaz heute als U19-Coach an der Seitenlinie vertrat, war nach dem Spiel natürlich zufrieden: „Die Mannschaft hat die Gesamtsituation gut angenommen. Die Jungs haben es heute zielstrebig zu Ende gespielt und sich nach zuletzt drei Unentschieden wieder mit drei Punkten belohnt.“
 

Panagiotis Karastergios klärt.
Panagiotis Karastergios klärt.

So spielten sie:

SV Stuttgarter Kickers: Hermann – Spindler, Karastergios, E. Selimi, Aygün – A. Selimi, Ferati (63. Cetinkaya) – Kilic (63. Janczukowicz), Meiser, Kleinhansl (58. Erdogan) – Rasic (78. Dittrich)
Ersatz: Gashi (ETW), Udoh, Alawbaidy
Trainer: Mischa Leibfahrth

1.CfR Pforzheim: Eberhart – Pfrommer (33. Cali), Aliu, Horntrich, Stripf, Beqiri, Stojic (28. Jerkovic), Joseph, Keskin (46. Yurdakul), Frik, Gashi (33. Mörgenthaler)
Ersatz: Mummert (ETW), Berisha
Trainer: Ali Brim

Schiedsrichter: Bahri Kurz, Assistenten: Julius Lindner, Florian Wessely

Gelbe Karten: Ferati ; Aliu
Gelb-Rote Karten: -
Rote Karten: -

Tore: 1:0 Jonas Meister (FE, 7.), 2:0 Erman Kilic (13.), 3:0 Leon Rasic (14.), 4:0 Florian Kleinhansl (22.), 5:0 Leon Rasic (50.), 6:0 Jonas Meister (55.), 7:0 Leon Rasic (67.)

Zuschauer: 100 Fans auf der Bezirksportanlage Waldau

Share
Diese Seite drucken