News
U19-Junioren | 07.11.2017

U19 verschläft die erste Halbzeit und zeigt anschließend Moral

Nach einer mäßigen ersten Halbzeit und einem 1:3 Rückstand, drehte die U19 in der zweiten Hälfte auf und holte sich bei der Astoria Walldorf ein verdientes 3:3-Unentschieden. Floran Kleinhansl verabschiedet sich mit dem 3:3-Ausgleichstreffer (87.) zum Trainingslager der DFB-U18-Nationalmannschaft.

Mit einem kleinen Kader, 16 Spieler, fuhren die Stuttgarter Kickers zu ihrem Auswärtsspiel nach Walldorf. Neben den Langzeitverletzten Rafail Stavridis und Ricardo Dias Matos fehlten krankheits- oder verletzungsbedingt Emil Alawabaidy, Berkant Cetinkaya, Oliver Reisenauer, Ali Ferati und Jonas Meiser. Leon Rasic fehlte aus einem anderen Grund. Er stand im Kader der 1. Mannschaft, deren Spiel zeitgleich angesetzt war. 
Dies bot jedoch dem einen oder anderen Spieler auch die Möglichkeit sich zu präsentieren.

Das Team aus Degerloch kam schwer in die Partie. Astoria Walldorf zeigte sich auf dem Kunstrasen von Beginn an zweikampfstärker und wacher. So gingen die Gastgeber in der 12. Spielminute nicht unverdient mit 1:0 in Führung. Die Kickers bemühten sich Chancen zu kreieren, aber ohne die gewohnte Zielstrebigkeit.
Nach einem Foul an Florian Kleinhansl verwandelte Timothy Udoh den fälligen Foulelmeter sicher zum zwischenzeitlichen Ausgleich (18.).

Es dauerte nicht lange und das Team der Astoria holte sich die erneute Führung. Bei einer  Freistoßhereingabe stieg der Walldorfer Riedlinger am höchsten und köpfte den Ball unhaltbar für Kickers-Schlußmann Robin Hermann zum 2:1 ins Tor (22.).

Die Kickers hatten zwar noch eine Großchance, aber das nächste Tor erzielte wiederum der Gastgeber. Eine Hereingabe in den Strafraum der Kickers konnte nicht geklärt werden und der Walldorfer Spieler drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie (35.).

So ging es aus Sicht der Kickers mit einem 1:3-Rückstand in die Pause.

Florian Kleinhansl - Torschütze zum Ausgleich
Florian Kleinhansl - Torschütze zum Ausgleich

Interimstrainer Mischa Leibfarth muss in der Pause die richtigen Worte gefunden und das Team aus Degerloch an ihre Stärken erinnert haben.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit drehte sich das Geschehen auf dem Platz. Die Kickers zeigten sich aggressiv, lauffreudig und dem Willen das Spiel drehen zu wollen. Die Gastgeber kamen zeitweise nicht mehr aus ihrer Hälfte und hatten auch keinerlei zwingende Chance mehr.

Es dauerte jedoch bis zur 82. Spielminute bis Erman Kilic den 2:3-Anschlusstreffer gelang. Durch diesen Treffer noch mehr motiviert drängten die Kickers auf den Ausgleich.
Dieser sollte dem besten Kickersakteur an diesem Tag gelingen. Nachdem der Freistoß von Florian Kleinhansl an der Strafraumlinie zunächst an der  Mauer abprallte, versenkte er den Nachschuss zum viel umjubelten und letztendlich verdienten Ausgleich (87.).

Florian Kleinhansl wünschen wir für sein 10tägiges Trainingslager mit der U18-Nationalmannschaft auf Zypern alles Gute und zahlreiche Spielminuten im Länderspiel gegen Italien.

Für das U19-Team steht am kommenden Sonntag, 12.11.2017, Spielbeginn 14.00 Uhr, das Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellenführer SV Sandhausen an.

 

So spielten sie

Astoria Walldorf: Böß - Hennemann (54. Wobbe), Hilke, Braasch, Riedlinger, Neuberger (83. Ulusoy), Buchheister (77. Dybrill), Huller, Kern, Ehrmann (49. Bozic), Müller

SV Stuttgarter Kickers: Hermann - Udoh, Karastergios, E. Selimi, Aygün- Maric (46. Emanoel Bushaj), Spindler, A. Selimi (72. Dittrich) - Kilic, Erdogan, Kleinhansl

Tore:
1:0 Buchheister (12.)
1:1 Udoh (18./FE)
2:1 Riedlinger (22.)
3:1 Buchheister (35.)
3:2 Kilic (82.)
3:3 Kleinhansl (87.)

Share
Diese Seite drucken