News
U19-Junioren | 25.04.2018

U19: Kickers scheitern am VfB Stuttgart

U19 verliert das Halbfinale im ADAC-A-Junioren-Verbandspokal gegen den VfB Stuttgart mit 0:2 (0:2)

Leon Rasic hatte kurz vor der Halbzeitpause die gute Chance zum Anschlusstreffer.
Leon Rasic hatte kurz vor der Halbzeitpause die gute Chance zum Anschlusstreffer.

Die Junioren-Bundesliga-Mannschaft des VfB Stuttgart ging im Halbfinale des A-Junioren-Verbandspokal bereits früh in Führung, als sie sich über die linke Seite durchsetzen konnten und im Rückraum Azad Toptik bedient wurde, der dank des rechten Innenpfostens zum 0:1 einschob (10.).
Vor dem 0:2 wehrte Kickers-Schlussmann Plator Gashi noch den Schuss ab, aber den Abpraller verwertete Eric Hottmann mit dem Kopf in das verwaiste Tor zum zweiten VfB-Treffer (30.).

Die Kickers hatten aber im ersten Spielabschnitt durchaus ihre Chancen, doch sollte leider kein Treffer gelingen. Die besten Chance vergab Goalgetter Leon Rasic, als ihn Florian Kleinhansl mit einem langen Ball über die Abwehrkette steil schickte, doch sein Heber über VfB-Keeper Volkert ging leider über das leere Tor (40.).
Nach dem Seitenwechsel verwaltete der VfB die Führung und es gab nahezu kaum gefährliche Aktion von beiden Teams. Einzig nach einem Gestochere im Kickers-Strafraum traf der VfB noch den Pfosten, doch schlussendlich blieb es beim verdienten Erfolg des Stadtrivalen, die damit im Endspiel des ADAC-A-Junioren-Verbandspokal stehen.

Kickers-Coach Mischa Leibfarthnach der Pokalpartie: „Wir zeigten eine geschlossene Teamleistung und hatten vor allem im ersten Spielabschnitt auch unsere Chancen. Wenn wir da unser Tor machen, wird es vielleicht noch mal spannend. Aber in manchen Szenen hat man die individuell höhere Qualität des VfB gesehen. Deshalb war der Sieg auch verdient und Glückwunsch zum Einzug in Finale.“
 

Jonas Meiser
Jonas Meiser

Es spielten:

SV Stuttgarter Kickers: Gashi – Cetinkaya, E. Selimi, Alawbaidy (46. Spindler), Kleinhansl – Meiser (70. Süzgec), Ferati, Aygün (65. Janczukowicz), A. Selimi – Rasic (58. Maric), Erdogan
Ersatz: Hermann (ETW), Leding, Bushaj
Trainer: Mischa Leibfarth

VfB Stuttgart: Volkert - Almeida Morais, Schuckenböhmer (75. Grözinger), Rios Alonso, Bux – Toptik (42. Manduzio), Mayer, Günes, Bätzner – Hottmann (45. Koci), Hadzic
Ersatz: Weisheit (ETW), Mujanovic
Trainer: Heiko Gerber

Schiedsrichter: Denis Bisaki (Schönaich), Assistent: Dennis Schreiber, Kevin Ohla

Tore: 0:1 Azad Toptik (10.), 0:2 Eric Hottmann (30.)

Share
Diese Seite drucken