News
U9-Junioren | 09.06.2018

U9 – 3. Platz beim Rodenstein -Cup in Fränkisch-Crumbach

Trotz eines spielerisch sehr souveränen Auftrittes und ohne ein Gegentor in der regulären Spielzeit zugelassen zu haben, landet unsere U9 am Ende „nur“ auf dem dritten Platz.

Am Samstag trat unsere U9 beim Rodenstein-Cup in Fränkisch – Crumbach an. Das Turnier wurde in zwei Gruppen zu je 6 Mannschaften im Turniermodus ausgetragen, wobei die jeweils ersten beiden Gruppenplätze die Qualifikation für das Halbfinale bedeuteten. Unsere U8 nahm auch an diesem Turnier teil und so starteten beide Teams in ihren Gruppen voll motiviert in die Spiele, wobei man insgeheim auf ein rein blaues Finale hoffte.

Unsere U9 startete dann auch sehr gut ins Turnier und konnte in allen Partien spielerisch überzeugend und dominant auftreten. Bereits vor Turnierbeginn haben wir uns vorgenommen vieles auszuprobieren,  viel auf den Positionen zu rotieren und so die Jungs immer wieder vor neue Aufgaben zu stellen. Das klappte in den meisten Fällen dann auch sehr gut, die Ordnung wurde durchgehend gehalten und selbst unser Torhüter konnte sich in dem einen oder anderen Spiel als Stürmer beweisen und sich in die Torschützenliste eintragen. Am Ende der Gruppenphase wurde dann schließlich der anvisierte erste Tabellenplatz erreicht, ohne in den 5 Partien ein Gegentor zu kassieren. Entsprechend positiv fiel dann auch die Bilanz der Gruppenphase aus und da unsere U8 ihrerseits ohne Punktverlust in ihrer Gruppe bleiben konnte, war man einem vereinsinternen Finale einen großen Schritt näher gekommen.

Die Ergebnisse der Gruppenphase:
1. Tabellenplatz, 12 Punkte, 9:0 Tore

SVK : TV Fränkisch-Crumbach 2:0
SVK : SG Rot Weiss Frankfurt 2:0
SVK : FC Ober-Ramstadt 0:0
SVK : SSV Brensbach 2:0
SVK : KSV Reichelsheim 3:0

Im Halbfinale ging es dann gegen den SV Viktoria Aschaffenburg aufs Feld. Vielleicht sind unsere Jungs in diesem Spiel etwas zu selbstsicher und dadurch zu nachlässig aufgetreten, denn irgendwie passte auf einmal nichts mehr so richtig zusammen. Je länger es uns nicht gelang das Tor zu erzielen, desto mehr versuchte man mit der Brechstange etwas zu erreichen. Die Jungs verzettelten sich zu sehr in Einzelaktionen und mussten dann immer wieder die langen Befreiungsschläge des Gegners verteidigen und das Spiel nach vorne neu aufbauen. Bei nur 9 Minuten Spielzeit rannte unserer Mannschaft die Zeit dann sehr schnell davon, was schließlich zum torlosen Unentschieden und somit zum  ungeliebten Neunmeterschießen führte. Hier kam es wie es kommen musste und die Aschaffenburger waren die erfolgreicheren Schützen. Ein Lattentreffer und eine tolle Parade des Aschaffenburger Keepers führten schließlich zur unglücklichen 2:4 Niederlage im Neunmeterschießen und somit ins Spiel um Platz 3.

Hier trafen wir wieder auf unseren Gruppengegner aus Ober-Ramstadt, der uns in der Gruppenphase noch ein 0:0 Unentschieden abringen konnte. Mit etwas Wut im Bauch (aufgrund des verlorenen Halbfinalspiels) lief es aber bei unseren Jungs plötzlich wieder richtig gut und mit 5 schönen Toren sicherte man sich den Podiumsplatz, ohne selbst einen Gegentreffer zuzulassen.

Insgesamt zeigten unsere kleinen Blauen bei diesem Turnier also eine durchaus ansprechende Leistung, konnten sich aber aufgrund des kleinen Hängers im Halbfinale nicht vollumfänglich dafür belohnen. Mit der Leistungssteigerung und dem deutlichen Sieg im Spiel um Platz drei konnten sich die Jungs am Ende aber trotzdem belohnen und mit einem positiven Erlebnis die Heimreise antreten.

Unsere U8 ging sogar einen Schritt weiter und konnte sich als jahrgangsjüngeres Team bis ins Finale vorspielen. Erst hier mussten sie sich denkbar knapp mit 0:1 geschlagen geben. Herzlichen Glückwunsch zu dieser starken Leistung!

Vielen Dank an die Organisatoren für das tolle Turnier und herzlichen Glückwunsch nach Aschaffenburg zum Turniersieg. Ein großes Dankeschön auch an unsere Gasteltern aus Fränkisch-Crumbach, die unsere Jungs super aufgenommen und betreut haben.

Es spielten: Mertcan, Eric, Roko, Diego, Aaron, Sami, Dimi, Alex, Ian und Toni H. (hat bei der U8 ausgeholfen)

Share
Diese Seite drucken