News
Kam gegen die Hoffenheim-Reserve zu seinem ersten Einsatz für die Stuttgarter Kickers: Tobias Pachonik (li.).

Kam gegen die Hoffenheim-Reserve zu seinem ersten Einsatz für die Stuttgarter Kickers: Tobias Pachonik (li.).

1.Mannschaft | 16.07.2015

Kickers mit Remis gegen Hoffenheim II

Gerrit Müller gleicht zweimalige TSG-Führung aus

Sieht noch Luft nach oben: Horst Steffen.
Sieht noch Luft nach oben: Horst Steffen.

Im vorletzten Testspiel vor der am 25. Juli 2015 beginnenden Drittliga-Saison mit dem Heimspiel gegen Fortuna Köln (14 Uhr, GAZi-Stadion auf der Waldau) trennten sich die Stuttgarter Kickers und die Reserve der TSG 1899 Hoffenheim 2:2 (2:2). Zweimal konnte Gerrit Müller (30./45.) die Führung der Gäste aus dem Kraichgau ausgleichen. Nicolas Sessa (6.) und Benjamin Trümner (37.) hatten vor 300 Zuschauer im ADM-Sportpark die Tore für den Regionalligisten erzielt.

„Es gibt noch etwas zu tun, an dem wir arbeiten müssen, aber wir haben noch eine Woche Zeit, um die Abläufe zu automatisieren und das Zusammenspiel zu verbessern“, resümierte Kickers-Coach Horst Steffen. Beim Aufwärmen hatte sich Innenverteidiger Marc Stein am Oberschenkel verletzt und musste passen. Stein wurde durch Hendrik Starostzik ersetzt. Der vom 1. FC Nürnberg ausgeliehene Neuzugang Tobias Pachonik kam von Beginn an zum Einsatz und hinterließ einen ordentlichen Eindruck.

So spielten sie:

SV Stuttgarter Kickers: Sattelmaier – Pachonik (60. Leutenecker), Bihr, Starostzik (60. Abruscia), Baumgärtel – Bahn (70. Ivan), Marchese (80. Kaiser), Braun (80. Gaiser) – Mendler (70. Fischer), G. Müller (70. Badiane), Berko (70. Sirgedas) – Trainer: Horst Steffen

Tore: 0:1 Sessa (6.), 1:1 G. Müller (30.), 1:2 Trümner (37.), 2:2 G. Müller (45.)

Machte mit Schlips und Kragen eine richtig gute Figur: Enzo Marchese.
Machte mit Schlips und Kragen eine richtig gute Figur: Enzo Marchese.

Unmittelbar nach dem Spiel tauschten die Profis die durchgeschwitzten Trikots gegen das feine Felix W.-Outfit mit Sakko und Krawatte und präsentierten sich beim Saison-Opening in der Südwestbank Stuttgart den zahlreichen Sponsoren. Traditionell begrüßte Hausherr Dr. Wolfgang Kuhn, Sprecher des Vorstandes der Südwestbank, die Gäste. „Als große Fans drücken wir den Blauen fest die Daumen. Die Kickers sind sportlich auf dem richtigen Weg. Die Südwestbank unterstützt den Verein auch in der kommenden Saison gerne wieder als Sponsor“, so Kuhn.

Anschließend stellte Christian Dinkelacker, Aufsichtsratsvorsitzender der Kickers, abermals seine herausragende Eloquenz unter Beweis und dankte den Sponsoren für ihre großartige Unterstützung. Im gleichen Atemzug gab er das Passeiertal als neuen Tourismuspartner bekannt, verbunden mit dem kleinen Seitenhieb an Trainer und Mannschaft, dass sich die Weltmeister von 1990 und 2014 ebenfalls in Südtirol vorbereitet hätten und am Ende große Erfolge feiern konnten. „Der Verein hat alles in die Wege geleitet, nun sind sie am Zug, meine Herren", lautete augenzwinkernd seine Aufforderung ans gesamte Team.

Launige Gesprächspartner: Michael Zeyer (li.) und Horst Steffen.
Launige Gesprächspartner: Michael Zeyer (li.) und Horst Steffen.

Erfolgreich war auch das Vermarktungsteam der Stuttgarter Kickers unter der Leitung von Markus Buchmann, der in seinem kurzweiligen Vortrag die neuen Sponsoren begrüßte und namentlich vorstellte, allen voran natürlich den neuen Hauptsponsor, MHP – A Porsche Company, und die Porsche AG als Förderer des Nachwuchses. Im darauffolgenden Business-Talk stellten Ingo Guttenson (Leiter Marketing bei MHP – A Porsche Company) und Oliver Eidam (Leiter Markenpartnerschaften & Sponsoring der Porsche AG) ihre Unternehmen und deren Strategie vor.

Abgerundet wurde das Saison-Opening durch einen informativen und interessanten Sport-Talk mit Kickers-Sportdirektor Michael Zeyer, der beim Thema Schiedsrichter Besserung gelobte, und Kickers-Cheftrainer Horst Steffen, der den Saisonstart kaum erwarten kann und den Sponsoren attraktiven Fußball versprach, sowohl im GAZi-Stadion als auch auswärts. Die Generalprobe steigt am Samstag, 18. Juli 2015, mit der Partie beim Zweitligisten SV Sandhausen (14 Uhr, Hardtwaldstadion).

Share
Diese Seite drucken