News
Freuten sich über den Führungstreffer: Elia Soriano und Fabian Baumgärtel (Fotos: Rudel)

Freuten sich über den Führungstreffer: Elia Soriano und Fabian Baumgärtel (Fotos: Rudel)

1.Mannschaft | 12.07.2014

Kickers verschenken Sieg

Nur 1:1-Remis gegen die Reserve der TSG 1899 Hoffenheim

Eine alte Fußball-Weisheit besagt: Wer vorne die Tore nicht macht, wird hinten bestraft. So lässt sich das 1:1 (1:0)-Remis der Stuttgarter Kickers im Testspiel gegen die Zweitvertretung der TSG 1899 Hoffenheim auf einen Nenner bringen. Die Elf von Kickers-Coach Horst Steffen vergab in 90 intensiven Minuten mehrere hochkarätige Torchancen und kassierte vier Minuten vor dem Abpfiff durch Jules Schwedorf den ernüchternden 1:1-Ausgleichstreffer. Elia Soriano hatte die Blauen in der 36. Minute mit 1:0 in Führung gebracht.

„Das Ergebnis ist nicht nach meinem Wunsch und der Spielverlauf war so, dass wir einige Dinge gut gemacht haben, aber auch Dinge dabei waren, die wir noch verbessern müssen. Insbesondere hat die Präzision nach vorne gefehlt, sonst hätten wir aus den vielen Chancen, die wir uns erarbeitet haben, mehr Tore erzielt. Das Abwehrverhalten könnte auch noch ein bisschen besser sein. Insofern habe ich noch zwei Wochen lang etwas zu tun und hoffe, dass es dann gegen Wehen Wiesbaden funktioniert“, so ein durchnässter Steffen.


 

Elia Soriano traf mit einem tollen Volleyschuss zur 1:0-Führung

Elia Soriano traf mit einem tollen Volleyschuss zur 1:0-Führung

Besam Halimi (li.)
Besam Halimi (li.)

In der Tat entwickelte sich von Beginn ein aggressives und unterhaltsames Spiel. Unmittelbar mit Spielbeginn hatten die Kraichgauer die erste und für längere Zeit auch einzige Chance, den Führungstreffer zu erzielen. In der 18. Minute schaffte es Fabio Leutenecker nicht, völlig freistehend den Ball im Tor unterzubringen. Nach einer guten halben Stunde erreichte ein Diagonalball den auf rechts durchgelaufenen Fabian Baumgärtel, der den Ball direkt zu Soriano passte und der Italiener konnte aus elf Metern volley vollstrecken.

Fast mit dem Pausenpfiff war für den Mittelstürmer allerdings das Testspiel in Mönsheim beendet. Nach einem rüden Foul von TSG-Kapitän Marcus Mann musste der bullige Stürmer vom Platz und wurde durch Shkemb Miftari ersetzt, der sich nahtlos in das Spiel einfügte. Der Hoffenheimer Mann sah für das üble Einsteigen zurecht die Gelbe Karte.

 

 

 

Elia Soriano musste nach einem rüden Foul verletzt vom Platz.

Elia Soriano musste nach einem rüden Foul verletzt vom Platz.

Nick Fennell.
Nick Fennell.

Im zweiten Abschnitt vergaben die Kickers gleich reihenweise beste Gelegenheiten, die knappe Führung auszubauen. Lhadji Badiane (54.), Miftari (59./81.) und Andreas Ivan (79./83.) ließen klarste Möglichkeiten ungenutzt, wobei sich TSG-Keeper Rico Cymer mehrfach auszeichnen konnte. Es kam, was kommen musste, dass der SVK kurz vor dem Ende den überflüssigen Ausgleich hinnehmen musste.

Das nächste Testspiel der Stuttgarter Kickers findet am kommenden Samstag, 19. Juli 2014, statt. Dann treffen die Degerlocher in Eppenbrunn auf Eintracht Trier. Anstoß im Sportzentrum 7 ist um 14 Uhr.

So spielten sie:

SV Stuttgarter Kickers: Redl – Gerster (46. Edwini-Bonsu), Fennell, Stein (75. Hoffmann), Baumgärtel (75. Raptis) – Halimi (46. Gaiser), Braun (75. Starostzik), Marchese – Leutenecker (69. Kaiser), Soriano (45. Miftari), Badiane (75. Ivan) – Trainer: Horst Steffen

Tore: 1:0 Soriano (36.), 1:1 Schwedorf (86.)

Share
Diese Seite drucken