Verein20.03.2024

Auszeichnung für die Handballerinnen

 Die HSG Stuttgart-Metzingen erhält den Sonderpreis für die beste Jugendarbeit im weiblichen Nachwuchsbereich.

Bereits zum siebten Mal wurde der Sonderpreis für die beste Arbeit im Handball-Nachwuchsbereich vergeben. Diesmal hatte die HSG Stuttgart-Metzingen nach Auswertung der Punkte die Nase vorn. Die HSG spielt mit der A- , B- und C-Jugend in der jeweils höchsten Spielklasse für diese Altersklasse. Die jungen Talente erhalten auch schon Einsatzzeiten in der Drittliga-Mannschaft oder teilweise sogar im Bundesligateam des Kooperationspartners TuS Metzingen. Überreicht worden ist der Preis von Hans Artschwager, Präsident des Handballverbandes Württemberg und gleichzeitig Mitglied des Vorstandes der Sport Region Stuttgart.

Stellvertretend für das ganze HSG-Team, nahmen Robert Schenker und Johannes Ruh den Sonderpreis vom HVW freudenstrahlend entgegen. Überreicht wurde dieser am DHB-Pokal Frauen Final 4 Wochenende.

„Das ist eine schöne Anerkennung für die ganze Arbeit, die wir jeden Tag in unseren Verein hineinstecken. Der Grundstein liegt aber schon 4-5 Jahre zurück als man sich das Ziel gesetzt hat, ein Verein zu sein, der für gute Jugendarbeit im weiblichen Bereich steht“, so Johannes Ruh.

Mit einer guten Balance von viel Training und Spaß am Handball treffen sich die Jugendlichen mindestens 3mal pro Woche. Ab der B-Jugend haben die Spielerinnen auch die Möglichkeit, je nach Entwicklungsstand, schon in den aktiven Bereich des 3. Liga- oder 1. Ligateams schnuppern zu dürfen.

Mit der vor 2 Jahren entstandenen Kooperation hat man bundesweit eine einzigartige Möglichkeit geschaffen, den jugendlichen Talenten die Übergangsphase in den aktiven Bereich auf verschiedenen Leistungsebenen bestmöglich zu gewährleisten. Jedes der Talente entwickelt sich in seiner individuellen Geschwindigkeit und hat bei der HSG Stuttgart-Metzingen die Möglichkeit in 4 unterschiedlichen aktiven Mannschaften seine ersten Erfahrungen zu sammeln.

„Jeder der Lust auf leistungsorientiertes Handballtraining hat, sowohl Spieler als auch Trainer, ist bei uns herzlich Willkommen“, so der Sportliche Leiter Robert Schenker.

Das perfekte Wochenende rundeten die Frauen 1 mit dem überraschenden, aber verdienten DHB-Pokalsieg ab. Mit dieser Euphorie wollen wir in die Qualifikationen und die neue Saison starten.

Dieser für den Verein sehr große Erfolg wäre ohne den tagtäglichen, ehrenamtlichen Einsatz von allen Trainern und Mitgliedern im Hintergrund erst gar nicht möglich, weshalb hiermit ein riesiges Dankeschön an jeden Einzelnen von Euch rausgeht!

Weitere News

Erfolgreiche Jugend am Wochenenden

Nachwuchs23.04.2024
Faninfos, Livestream, Waldauradio & Liveticker: Kickers beim FSV Frankfurt

Faninfos, Livestream, Waldauradio & Liveticker: Kickers beim FSV Frankfurt

Medien20.04.2024

Niklas Kolbe fällt aus

1. Mannschaft20.04.2024