Oberliga BW26.11.2022, 14:30 Uhr

FC Nöttingen

1:50:3

Stuttgarter Kickers

Quick Links

Nächster überzeugender Auswärtssieg

Die Blauen bauen nach dem 5:1-Erfolg beim FC Nöttingen ihren Vorsprung an der Oberliga-Tabellenspitze auf sieben Punkte aus. Die Stuttgarter Kickers gewannen vor 1.012 Zuschauern in der Kleiner-Arena in Nöttingen das letzte Auswärtsspiel des Jahres deutlich und auch in der Höhe verdient mit 5:1 (3:0) beim FC Nöttingen. David Braig mit seinem Doppelpack (21./34.) und Kevin Dicklhuber (38.) stellten mit ihren Treffern früh die Weichen für einen erfolgreichen Fußballnachmittag. Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel erhöhte Konrad Riehle auf 4:0. Niklas Hecht-Zirpel gelang drei Minuten später mit einem sehenswerten Schuss aus über 40 Metern der einzige Treffer für die Badener. Kapitän Dicklhuber setzte mit seinem tollen Freistoßtreffer den Schlusspunkt zum 15. Saisonsieg der Degerlocher, die nun mit 7 Punkten Vorsprung die Tabelle vor der SG Sonnenhof Großaspach anführen.

Kickers-Cheftrainer Mustafa Ünal nach der Partie: „Wir sind einfach froh, ein schweres Spiel hier so deutlich gewonnen zu haben. Den Grundstein haben wir im ersten Spielabschnitt gelegt. Da haben wir sehr seriös gespielt, super ins Spiel gefunden und waren auch sehr effektiv. Mit so einer Führung lässt sich dann befreiter aufspielen. Nach der Pause war das Spiel etwas wild in beide Richtungen, aber am Schluss haben wir nicht viel zugelassen und das Spiel kontrolliert.“

Die Kickers waren von Beginn an gut im Spiel und hatten nach 8 Minuten die erste Doppelchance: Nico Blank passte auf David Braig, der an der Glanzparade des FC-Torhüter scheiterte. Die fällige Ecke köpfte Denis Zagaria an den linken Pfosten. In der 20. Minute fiel dann der Führungstreffer, als Kapitän Kevin Dicklhuber seinen Freistoß aus 22 Metern zunächst nur an die Unterkante der Latte setzte, den Abpraller versenkte David Braig per Kopf zum 1:0.

Sein 15. Saisontor war deutlich schwerer und beeindruckender: Eine Flanke von David Kammerbauer beförderte der Kickers-Angreifer mit einem tollen Flugkopfball zum 0:2 ins Netz (34.). Nach herrlichem Pass von Niklas Kolbe aus der eigenen Hälfte zog Kevin Dicklhuber von rechts einlaufend ins Zentrum, nahm an der Strafraumgrenze Maß und traf flach rechts in die Ecke zum 0:3 (38.). Was wieder für eine toller Auftritt der Stuttgarter im ersten Spielabschnitt und effektiver Chancenverwertung und einer stabilen Defensive, denn die Gastgeber schafften es nicht gefährlich vor das Kickers-Tor. Mit einem Dreifachwechsel zum zweiten Spielabschnitt versuchte FCN-Trainer Michael Fuchs neuen Schwung in das Spiel der Gastgeber zu bringen, doch den Kickers gelang gar das 0:4. Marian Riedinger dribbelte sich stark auf der rechten Seite durch und passte ins Zentrum, wo Konrad Riehle mit der Hacke ins linke Toreck vollendet (55.).

Nur vier Minuten später zappelte der Ball überraschend im Kickers-Netz: Nico Blank wurde nahe der Mittellinie von den Füßen geholt, der Unparteiische ließ jedoch weiterspielen. Niklas Hecht-Zirpel traf mit seinem Weitschuss und über Castellucci hinweg in den rechten Winkel zum 1:4-Anschlusstreffer (59.). Der Treffer schien bei Nöttingen neue Kräfte freigemacht zu haben, denn der nächste Angriff wurde gleich wieder gefährlich. Nach der Hereingabe von links kam Anton Fink aus fünf Metern frei zum Schuss, doch schoss glücklicherweise am linken Pfosten vorbei (62.).

In der Folge standen die Degerlocher wieder sicherer und ließen nichts mehr anbrennen. Den Schlusspunkt setzte Kevin Dicklhuber, als er sich das Leder zum nächsten Freistoß zurecht legte und links ins Tor zum 5:1-Endstand vollstreckte (90.+2). Die Kickers-Mannschaft blieb damit nicht nur im zwölften Spiel in Serie ungeschlagen, sie konnten sich nebenbei auch über den Ausrutscher der SG Sonnenhof Großaspach freuen.

Zusammenfassung

FC Nöttingen

Mujezinovic (46. Pendinger) – Heers, Lippert, Nill Hauser, Ken Hauser – Brenner – De Santis, Piljek (46. Hecht-Zirpel), Ulusoy (79. Trivunic), Marton – Dobros (46. Fink) – Ersatz: Hoffmann. Specht, Freiwald, Bediako, Fassler, Niesner – Trainer: Michael Fuchs

Stuttgarter Kickers

Castellucci – Riedinger, Zagaria, Kolbe, Kammerbauer – Campagna – Riehle (86. Leon Maier), Dicklhuber, Blank (68. Kiefer), Berisha (79. Čolić) – Braig (59. Loris Maier) – Ersatz: Otto (ETW), Guarino, Polauke – Trainer: Mustafa Ünal

Tore

0:1 David Braig (21.), 0:2 David Braig (34.), 0:3 Kevin Dicklhuber (39.), 0:4 Konrad Riehle (54.), 1:4 Niklas Hecht-Zirpel (57.), 1:5 Kevin Dicklhuber (90.+1)

Schiedrichter

Cedrik-Alexander Bollheimer,Assistenten:Pascal Rastetter, Fabio Kutterer

Karten

Gelbe Karten:Brenner – Zagaria

Zuschauer

1.012 Fans in der Kleiner-Arena in Remchingen-Nöttingen